legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

*

Diogenes Verlag

 

Das große Umlegen

Dashiell Hammett: Das große Umlegen und andere Detektivstories

Info des Diogenes Verlags:
Drei schwierige Fälle für den Continental Op: In »Das große Umlegen« hat ein sensationeller Doppeleinbruch in der Seaman´s National Bank und der Golden Gate Trust Company den ganzen hochspezialisierten Polizeiapparat San Franciscos lahmgelegt. Viel Arbeit für die Continental Detective Agency. Und besonders für den Continental Op. Außerdem: $ 106 000 Dollar Blutgeld / Der zehnte Hinweis

Dashiell Hammett: Das große Umlegen und andere Detektivstories. Aus dem Amerikanischen von Hellmuth Karasek, Walter E. Richartz und Wulf Teichmann. Diogenes Taschenbuch Nr. 20913 (1. Aufl. - Zürich: Diogenes, 1976), Werkausgabe Bd. 8, 176 S., 14.90 DM.

 

amazon.de

eBook.de

booklooker.de

genialokal.de

Weltbild.de

Thalia.de

Buecher.de

 


 

Das Haus an der Turk Street

Dashiell Hammett: Das Haus an der Turk Street und andere Detektivstories

Info des Diogenes Verlags:
Im »Haus an der Turk Street« wird der Continental Op von einem alten Pärchen und einem rothaarigen Mädchen reingelegt. In »Das goldene Hufeisen« erweist sich ein Routine-Auftrag als ziemlich gefährlich. Und in »Das Mädchen mit den silbernen Augen« wird der Continental Op von einem Dichter aus seinem Sonntagsschlaf gerissen, weil dessen Verlobte verschwunden ist.

Dashiell Hammett: Das Haus an der Turk Street und andere Detektivstories. Aus dem Amerikanischen von Wulf Teichmann. Diogenes Taschenbuch Nr. 20914 (1. Aufl. - Zürich: Diogenes, 1981), Werkausgabe Bd. 9, 144 S., 12.90 DM.

 

amazon.de

eBook.de

booklooker.de

genialokal.de

Weltbild.de

Thalia.de

Buecher.de

 


 

Das Dingsbums Küken

Dashiell Hammett: Das Dingsbums Küken und andere Detektivstories

Info des Diogenes Verlags:
Dashiell Hammett - der einzige Kriminalschriftsteller von Rang, der wirklich »dabei« war: Acht Jahre lang arbeitete er in der berühmten Pinkerton National Detective Agency, die mit dem Slogan »Wir schlafen nie« um Kunden warb. Im Ersten Weltkrieg wurde er freiwillig Soldat, im Feldlager erkrankte er an Tuberkulose. Die Krankheit zwang ihn, den Beruf aufzugeben, und so setzte er seine Erfahrungen in Literatur um. Im Rahmen der Werkausgabe werden nun drei Bände mit Detektivstories neu aufgelegt, als Vorlagen der Bände dienten die amerikanische Ausgaben »The Big Knockover« und »The Continental Op«. Die Stories stehen ganz in der Tradition des amerikanischen Realismus: Wie Raymond Chandler vermerkte, schrieb Hammett für Leute, »die eine harte, aggressive Einstellung zum Leben haben. Sie hatten keine Angst vor der Schattenseite des Daseins; sie lebten dort.« Dennoch liegt der Schwerpunkt der Stories nicht auf der kruden Mordtat und ihrer Aufklärung, sondern auf der präzisen, häufig leicht amüsierten Schilderung der sozialen, geistigen und auch geographischen Umfelder des Vorfalls.

Dashiell Hammett: Das Dingsbums Küken und andere Detektivstories. Mit einem Nachwort von Steven Marcus. Aus dem Amerikanischen von Wulf Teichmann. Diogenes Taschenbuch Nr. 20915, (1. Aufl. - Zürich: Diogenes, 1981), Werkausgabe Bd. 10, 176 S., 14.90 DM.

 

amazon.de

eBook.de

booklooker.de

genialokal.de

Weltbild.de

Thalia.de

Buecher.de

 


 

Grand mit vieren

Hans Werner Kettenbach: Grand mit vieren

Info des Diogenes Verlags:
Paris, Mitte der siebziger Jahre. Während der internationalen Anti-Terrorismus-Konferenz wird der Journalist Claus Delvos in seinem Hotel durch eine Bombe getötet. Warum mußte er sterben? Als Opfer einer Verwechslung? Was sind die Hintergründe der Tat? Je länger sein Kollege Peter Grewe der Sache nachgeht, desto tiefer gerät er in den Sumpf von Bonner Politmachenschaften. Und desto mehr verstrickt er sich in den Fängen des eigenlich schwachen Geschlechts...

Hans Werner Kettenbach: Grand mit vieren. Roman. Diogenes Taschenbuch Nr. 23148 (1. Aufl. - Bergisch Gladbach: Bastei Lübbe, 1977), 230 S., 16.90 DM.

 

amazon.de

eBook.de

booklooker.de

genialokal.de

Weltbild.de

Thalia.de

Buecher.de

 


 

Röslein rot

Ingrid Noll: Röslein rot

Info des Diogenes Verlags:
Annerose führt ein regelrechtes Doppelleben, wenn sie dem grauen Hausfrauendasein entflieht und sich in symbolträchtige Stilleben aus dem Barock versenkt: Prächtige Blumensträuße, köstliche Speisen und rätselhafte Gegenstände aus vergangenen Jahrhunderten entheben sie dem Alltag. Und wenn sie selbst kleine Idyllen malt, vergißt sie die Welt um sich herum. Doch es lauern Gefahren. In angstvollen Träumen sieht sie Unheil voraus, das sie womöglich durch mangelnde Zuwendung provoziert hat. Sucht Reinhard Streicheleinheiten, an denen sie es fehlen ließ? Sind Architekten in Wildlederjacken interressanter als die eigenen Ehemänner im Nadelstreifenanzug? Und welche Rolle spielen ihre Freundinnen Silvia und Lucie, die sich als perfekte Gastgeberinnen profilieren? Gut, daß Annerose Unterstützung durch ihr Halbschwester Ellen erhält, denn der Freundeskreis erweist sich als brüchig. Und dann liegt einer aus der fröhlichen Runde tot im Bett...

Ingrid Noll: Röslein rot. Roman. Mit einem farbigen Lesezeichen und zwanzig Stilleben. Diogenes Taschenbuch Nr. 23151 (1. Aufl. - Zürich: Diogenes, 1998), 288 S., 16.90 DM.

 

amazon.de

eBook.de

booklooker.de

genialokal.de

Weltbild.de

Thalia.de

Buecher.de

 


 

Die Marie vom Hafen

Georges Simenon: Die Marie vom Hafen

Info des Diogenes Verlags:
In Port-en-Bessin, irgendwo an der französischen Nordseeküste, ziehen die Tage dahin, konturlos, "als gäbe es weder Morgen noch Mittag, noch Abend, allenthalben herrscht derselbe Grauton, das Grau der Quadersteine, unterbrochen nur vom weißen Wellenschaum, der auf den Wellen tanzt, und den schwarzen, spröden Schiefersteinen, die so scharf hervortreten, als hätte man sie mit Tusche auf Glanzpapier gezeichnet." In diesem Dorf arbeitet Marie als Kellnerin im Café de la Marine. Still und verschlossen, spröde wie die Landschaft und Atmosphäre um sie herum, wirkt sie nahezu undurchdringlich. Ihr Geliebter, Marcel, ist fasziniert von ihrer rätselhaften Ausstrahlung. Und auch der Geliebte ihrer Schwester Odile, Chatelard, Café- und Kinobesitzer aus Cherbourg, kann sich ihrem Bann kaum entziehen. Mit sparsamsten Mitteln, ganz natürlich und unauffällig, hat Simenon ein beeindruckendes Porträt geschaffen, eine seltsam schöne Frau gezeichnet und die Wirkung beschrieben, die sie ohne ihren Willen und ohne eigenes Zutun auf ihre Umwelt hat.

Georges Simenon: Die Marie vom Hafen. (La Marie du port, 1938). Roman. Aus dem Französischen von Ursula Vogel. Revidierte Übersetzung. Diogenes Taschenbuch Nr. 21683 (1. Aufl. - Zürich: Diogenes, 1989), 176 S., 14.90 DM.

 

amazon.de

eBook.de

booklooker.de

genialokal.de

Weltbild.de

Thalia.de

Buecher.de

 

« Krimis im Diogenes Verlag »

 

Monatsübersicht Mai 2000

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen