legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

David Hewson

 

David Hewson, Jahrgang 1953, wächst auf in einer kleinen Stadt in Yorkshire. Mit siebzehn Jahren verlässt er die Schule und heuert bei einer lokalen Zeitung an. Da der Job schlecht bezahlt ist, bessert er sein Einkommen auf als Gitarrist in einer Band, mit der durch die Clubs in Yorkshire tourt. Mit vierundzwanzig gelingt ihm der Sprung zur Times nach London, für die er in den kommenden gut zehn Jahren in unterschiedlichen Ressorts arbeitet. 1986 wechselt Hewson zum Independent und gibt, nachdem er eine Pilotenlizenz erworben hat, nebenbei das Flugmagazin Flyer heraus. Mittlerweile hat Hewson für alle großen englischen Zeitungen gearbeitet (auch für internationale wie die Washington Post), zuletzt als Experte für Computertechnologie bei der Sunday Times.

Auf dem Buchmarkt debütiert Hewson Ende der 80er Jahre - mit zwei Computerbüchern und einigen Reisebüchern über Spanien und England. Die Arbeit an seinem ersten Roman beginnt Hewson während eines Spanienreise 1994 - einen Thriller über eine Serie von Ritualmorden, die während der Karwoche eine andalusische Stadt erschüttern. Der erste Entwurf entsteht in nur acht Wochen, kurz darauf schon bekommt der Jungautor einen Vertrag.

Hewson erweist sich als vielseitiger Autor: Seine Romane haben zwar häufig religiöse oder kirchliche Konnotationen, lassen sich aber nicht auf Figuren, Schauplätze oder auf Subgenres festnageln: Auf den erfolgreichen Andalusien-Thriller »Semana Santa« folgt der Roman »Epiphanias«, der in Kalifornien spielt und ein zeitgenössisches Verbrechen mit einem zwanzig Jahre zurückliegenden Mord verbindet. »Sonnwende« ist eine Mischung aus Öko- und Science-Thriller, »Die Strohpuppe« spielt in einem englischen Dorf und ist mit einigen Horror-Elementen garniert. »Luzifers Schatten« schließlich führt den Leser nach Venedig und verknüpft einen Handlungsfaden aus dem Jahre 1733 mit einem zeitgenössischen Plot.

Während eines Aufenthalts in Rom kam Hewson die Idee zu seinem jüngsten Projekt, eine Roman-Serie um den jungen, unerfahrenen römischen Polizisten und Kunstliebhaber Nic Costa. Ursprünglich nur auf ein Buch angelegt, entdeckte Hewson bei der Arbeit an »Das Blut der Märtyrer« in seinen Figuren das Potential für eine Fortsetzung - zwei weitere Nic Costa-Romane sind bereits erschienen, ein vierter (»The Lizard's Bite«) ist für das Frühjahr 2006 angekündigt.

Hewson lebt mit seiner Familie in einem entlegenen Farmhaus in der Nähe des Örtchens Wye, Grafschaft Kent. Der Autor ist begeisterter Hobbykoch und schreibt trotz des Erfolgs seiner Romane regelmäßig für die Sunday Times.

 

Standalones:
Semana Santa
[London: HarperCollins, 1996]
1996 Semana Santa
[Berlin: Ullstein, 1997]
Epiphany
[London: HarperCollins, 1996]
1996 Epiphanias
[Berlin: Ullstein, 1999]
Solstice
[London: HarperCollins, 1998]
[New York: Warner Books, 1999]
1998 Sonnwende
[München: Ullstein, 2000]
Native Rites
[London: HarperCollins, 2000]
2000 Die Strohpuppe
[München: Ullstein, 2001]
Lucifer's Shadow
[London: HarperCollins, 2001]
[New York: Delacorte Press, 2004]
[London: Pan, 2009 unter dem Titel »The Cemetery of Secrets«]
2001 Luzifers Schatten
[München: Ullstein, 2003]
The Promised Land
[London: Macmillan, 2007]
2007 Das zweite Leben
[Reinbek: Rowohlt, 2009]
Carnival for the Dead
[London: Macmillan, 2011]
2011
The House of Dolls
[London: Macmillan, 2014]
2014

 

Nic Costa-Reihe:
A Season for the Dead
[London: Macmillan, 2003]
[New York: Delacorte Press, 2004]
2003 Das Blut der Märtyrer
[München: Ullstein, 2004]
The Villa of Mysteries
[London: Macmillan, 2004]
[New York: Delacorte Press, 2005]
2004 Villa der Schatten
[Berlin: Ullstein, 2005]
The Sacred Cut
[London: Macmillan, 2005]
[New York: Delacorte Press, 2006]
2005
The Lizard's Bite
[London: Macmillan, 2006]
[New York: Delacorte Press, 2006]
2006
The Seventh Sacrament
[London: Macmillan, 2007]
[New York: Delacorte Press, 2007]
2007
The Garden of Evil
[London: Macmillan, 2008]
[New York: Delacorte Press, 2008]
2008
Dante's Numbers
[London: Macmillan, 2008]
[New York: Delacorte Press, 2009]
[New York: Dell, 2010 unter dem Titel »The Dante Killings«]
2008
The Blue Demon
[London: Macmillan, 2010]
[New York: Delacorte Press, 2010 unter dem Titel »City of Fear«]
2010
The Fallen Angel
[London: Macmillan, 2011]
[New York: Delacorte Press, 2011, ebook]
2011

 

TV-Novelizations:
The Killing
Based on the original screenplay by Søren Sveistrup
[London: Macmillan, 2012]
2012 Das Verbrechen
[München: dtv, 2014]
[Wien: Zsolnay, 2013]
The Killing II
Based on the original screenplay by Søren Sveistrup
[London: Macmillan, 2013]
2013 Das Verbrechen
[München: dtv, 2015]
[Wien: Zsolnay, 2014]
The Killing III
Based on the original screenplay by Søren Sveistrup
[London: Macmillan, 2014]
2014 Das Verbrechen
[Wien: Zsolnay, 2015]

 

Hörbuch:
Macbeth - A Novel
(with A. J. Hartley, narrated by Alan Cumming)
[Newark, NJ: Audible; Grand Haven, Mich.: Brilliance Audio, 2011]
2011

 

Nonfiction:
Writing: A User Manual
[London: Bloomsbury, 2012]
2012

 

Gossip:
Hewson wollte schon immer Schriftsteller werden. Als Kind durchstreifte er die Bibliotheken und suchte in den Regalen den Platz, an dem die Bücher mit dem Namen Hewson stehen würden.

 

Links:
Homepage: www.davidhewson.com.
Ein längeres Interview mit David Hewson über die Nic Costa-Reihe unter http://italian-mysteries.com/hewson-interview.html.

 

© j.c.schmidt, 2005 - 2014

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen