legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

Carol O'Connell

 

Die Amerikanerin Carol O'Connell, Jahrgang 1947, hat Kunst in Kalifornien und Arizona studiert. Sie lebte lange Zeit von dem gelegentlichen Verkauf ihrer surrealen Gemälde und jobbte als freiberufliche Lektorin und Korrekturleserin. Schon weit über vierzig, versuchte sie sich schließlich selbst am Schreiben. Ihr Manuskript zu »Mallorys Oracle« schickte sie zuerst an den englischen Verleger Hutchinson, weil sie meinte, Engländer wären freundlicher zu Debütanten. Auf der Frankfurter Buchmesse verkaufte Hutchinson die Rechte zunächst nach Holland, Frankreich und Deutschland. Erst dann stieg in US-Verleger ein: Auf einer Auktion erstand Putnam die Rechte an dem Werk- angeblich für mehr als $800.000.

O'Connells Figur Kathleen Mallory wurde im zarten Alter von sieben Jahren als verwaistes und verwildertes Kind in den Straßen von New York aufgegriffen und von dem Polizisten Louis Markowitz und seiner Frau Helen adoptiert. Auch Kathy tritt in den Polizeidienst ein: Detective Sergeant Kathey Mallory von der Special Crimes Unit mausert sich zu einer begnadeten Computerspezialistin. Äußerlich ist die hochgewachsene Frau von einer Schönheit, die manch weiblichen Hollywoodstar erblassen lässt, innerlich allerdings zerrissen und überaus verängstigt. In ihrem ersten Fall muss sie den Mörder ihres Adoptivvaters finden.

Gute Serien zeichnen sich dadurch aus, dass die Hauptfigur nicht zu stark bemüht wird, sondern in ein stabiles Geflecht weiterer Charaktere eingebunden ist. So auch in der Kathy Mallory-Romanen von Carol O'Connell: Trotz seines Todes spielt der Vater (wie auch die Adoptivmutter) auch in darauffolgenden Romanen eine zentrale Rolle. Andere wiederkehrende Charaktere sind Sergeant Riker, mit Alkoholproblemen beladener Ex-Partner von Kathys Vater, oder auch Charles Butler, bibliophiler Kriminologe, unsterblich in Kathy verliebt.

Bereits vor dem Erstling »Mallorys Orakel« übrigens, hatte O'Connell einen Roman um ihre Serienfigur geschrieben - das Manuskript ging in der Post verloren. Carol O'Connell trug's mit Fassung: Ohnehin nicht sonderlich überzeugt von ihrem Entwurf, hatte sie ihre Figur immerhin mit einer komplexen Vorgeschichte ausgestattet, die zum tragenden Fundement der ganze Reihe wurde.

 

Kathy Mallory-Serie:
Mallory's Oracle
[London: Hutchinson, 1994]
[New York: Putnam, 1994]
1994 Ein Ort zum Sterben
[München: btb bei Goldmann, 2010 mit neuem Titel]
[München: Goldmann, 1997]
[München: Knaus, 1995 unter dem Titel »Mallorys Orakel«]
The Man who Lied to Women
[London: Hutchinson, 1995]
[New York: Putnam, 1995 unter dem Titel »The Man who Cast two Shadows«]
1995 Der Mann, der die Frauen belog
[München: btb Goldmann, 2011]
[München: Goldmann, 1999]
[München: Knaus, 1997]
Killing Critics
[New York: Putnam, 1996]
[London: Hutchinson, 1996]
1996 Tödliche Kritiken
[München: Goldmann, 1999]
[München: Knaus, 1998]
Stone Angel
[New York: Putnam, 1997]
[London: Hutchinson, 1997 unter dem Titel »Flight of the Stone Angel«]
1997 Der steinerne Engel
[München: Goldmann, 2002]
[München: Manhattan, 2000]
Shell Game
[New York: Putnam, 1999]
[London: Hutchinson, 1999]
1999 Falscher Zauber
[München: Goldmann, 2003]
Crime School
[New York: Putnam, 2002]
[London: Hutchinson, 2002]
2002 Schule des Verbrechens
[München: Goldmann, 2003]
Dead Famous
[New York: Putnam, 2003]
[London: Hutchinson, 2003 unter dem Titel
»The Jury Must Die«]
2003
Winter House
[New York: Putnam, 2004]
[London: Hutchinson, 2005]
2004
Find Me
[New York: Putnam, 2006]
[London: Hutchinson, 2007 unter dem Titel
»Shark Music«]
2006 Such mich!
[München: btb bei Goldmann, 2010]
The Chalk Girl
[New York: Putnam, 2012]
[London: Headline, 2012]
2012 Kreidemädchen
[München: btb bei Goldmann, 2015]
It Happens in the Dark
[New York: Putnam, 2013]
[London: Headline, 2013]
2013 Es geschah im Dunkeln
[München: btb bei Goldmann, 2017]
Blind Sight
[New York: Putnam, 2016]
[London: Headline, 2016]
2016

 

Andere:
Judas Child
[New York: Putnam, 1998]
[London: Hutchinson, 1999]
1998 Das Judaskind
[München: Goldmann, 2000]
Bone by Bone
[New York: Putnam, 2008]
[London: Headline, 2008]
2008 Tödliche Geschenke
[München: btb bei Goldmann, 2012]

 

© j.c.schmidt, 2002 - 2017

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen