legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

Minette Walters

 

Minette Walters

Minette Walters wurde am 26 September 1949 in Bishop's Stortford, Hertfordshire, geboren. Sie studiert Literatur an der Durham University und macht einen Abschluss in Französisch. Danach arbeitete Minette Walters lange Zeit in London als Redakteurin des Frauenmagazins »British Women's Weekly« und schreibt für das Blatt ungezählte romantische Liebesgeschichten, um sich ihr Einkommen aufzubessern. Das Pseudonym, das sie seinerzeit verwendete, ist immer noch ein bestgehütetes Geheimnis.

1977 gibt sie ihren Zeitungsjob auf und widmet sich ganz dem Schreiben - zunächst ausschließlich Kurzgeschichten, die sich gut verkaufen. Ihren ersten Roman schreibt Minette Walters erst 1989. »Das Eishaus« wird 1992 veröffentlicht und erhält den John Creasey Award für den besten Kriminalroman. Auch ihre beiden folgenden Romane werden mit Preisen ausgezeichnet (»Die Bildhauerin« den Macavity und den Edgar, »Die Schandmaske« den Gold Dagger.

In fast allen Walters-Romanen spielt die Vergangenheit eine entscheidende Rolle: Die Figuren werden von weit zurückliegenden Verbrechen eingeholt.

Minette Walters arbeitete lange Jahre in der freiwilligen Gefangenenbetreuung. Sie ist Mutter zweier Kinder und lebt mit Ihrem Mann in Hampshire.

 

The Ice House
[London: Macmillan, 1992]
[New York: St. Martins Press, 1992]
1992 Im Eishaus
[München: Goldmann, 1994]
The Sculptress
[London: Macmillan, 1993]
[New York: St. Martins Press, 1993]
1993 Die Bildhauerin
[München: Goldmann, 1995]
The Scold's Bridle
[London: Macmillan, 1994]
[New York: St. Martins Press, 1994]
1994 Die Schandmaske
[München: Goldmann, 1996]
The Dark Room
[London: Macmillan, 1995]
[New York: Putnam, 1996]
1995 Dunkle Kammern
[München: Goldmann, 1997]
The Echo
[London: Macmillan, 1997]
[New York: Putnam, 1997]
1997 Das Echo
[München: Goldmann, 1998]
The Breaker
[London: Macmillan, 1998]
[New York: Putnam, 1999]
1998 Wellenbrecher
[München: Goldmann, 1998]
The Tinder Box
[London: Macmillan, 2004]
2000 In Flammen (1)
[München: Goldmann, 2000]
The Shape of Snakes
[London: Macmillan, 2000]
[New York: Putnam, 2001]
2000 Schlangenlinien
[München: Goldmann, 2001]
Acid Row
[London: Macmillan, 2001]
[New York: Putnam, 2002]
2001 Der Nachbar
[München: Goldmann, 2002]
Fox Evil
[London: Macmillan, 2002]
[New York: Putnam's, 2003]
2002 Fuchsjagd
[München: Goldmann, 2003]
Disordered Minds
[London: Macmillan, 2003]
[New York: Berkley Publishing Group, 2004]
2003 Der Außenseiter
[München: Goldmann, 2005]
The Devil's Feather
[London: Macmillan, 2005]
[New York: Alfred A. Knopf, 2006]
2005 Des Teufels Werk
[München: Goldmann, 2006]
Chickenfeed
[London: Pan Macmillan Quick Reads, 2006]
2006 Der Schrei des Hahns (2)
[München: Goldmann, 2008]
The Chameleon's Shadow
[London: Macmillan, 2007]
[New York: Alfred A. Knopf, 2008]
2007 Der Schatten des Chamäleon
[München: Goldmann, 2008]
A Dreadful Murder
The Mysterious Death of Caroline Luard
[London: Pan Macmillan Quick Reads, 2013]
2013
The Cellar
[London: Hammer, 2015]
[New York: Mysterious Press, 2016]
2015 Der Keller
[München: Goldmann, 2016]

 

(1) »In Flammen« ist eine kleine Kriminalerzählung. Ursprünglich entstand die Story für eine Veröffentlichung zum niederländischen Tag des Buches (respektive Buchwoche), damit ist die niederländische Ausgabe die Erstausgabe. Im Dezember 1999 erschien »Tinder Box« im Heft Nr. 700 des "Ellery Queen Mystery Magazines". Eine erste englischsprachige Buchausgabe erschien erst im Juni 2004.
(Danke an Martin Schrader für die Hinweise).

(2) Kein richtiger Roman, sondern eher eine Kurzgeschichte. Die englische Fassung erschien in der Reihe »Quick Reads«, mit der Menschen zum Lesen verführt werden sollen, die sich sonst nicht an Bücher trauen. Das Publikum soll weder vom Umfang noch von der Komplexität des Textes verschreckt werden.

 

© j.c.schmidt 1999 - 2016

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen