legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

*

Atlantik Verlag

 

Das fehlende Glied in der Kette

Agatha Christie: Das fehlende Glied in der Kette

Info des Atlantik Verlags:
Hip Hip Hercule!
Vor 100 Jahren löste der berühmteste Ermittler der Welt seinen ersten Fall

Wer hat die wohlhabende Mrs Emily Inglethorp auf ihrem Landgut Styles Court vergiftet? Ihr Ehemann Alfred, der es scheinbar auf das Erbe abgesehen hat? Doch auch ihre Stiefsöhne oder die launische Haushälterin könnten die Mörder sein. In seinem ersten Fall nimmt Hercule Poirot alle Bewohner von Styles gründlich unter die Lupe, bis er das fehlende Glied in der Kette gefunden hat.

Agatha Christies Debütroman war das Ergebnis einer Wette: Die Autorin, die zuvor noch kein einziges Buch geschrieben hatte, würde es nicht schaffen, eine Detektivgeschichte zu schreiben, bei der der Leser einfach nicht auf den Mörder kommt, obwohl er die gleichen Hinweise erhält wie der Ermittler. Nun, lösen Sie das Rätsel noch vor Poirot?

Agatha Christie: Das fehlende Glied in der Kette. (The Mysterious Affair at Styles, 1920). Poirots erster Fall. Aus dem Englischen von Nina Schindler. Hamburg: Atlantik Verlag, 2020 (1. Aufl. - München: Georg Müller, 1929 u.d.T. »Das geheimnisvolle Verbrechen in Styles«), Hardcover mit Schutzumschlag, 223 S., 20.00 Euro (D).

 

amazon.de

eBook.de

booklooker.de

genialokal.de

Weltbild.de

Thalia.de

Buecher.de

 

« Krimis im Atlantik Verlag »

 

Monatsübersicht Juli 2020

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen