legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

*

Knaur

 

Die Geräusche der Nacht

Linwood Barclay: Die Geräusche der Nacht

Info des Knaur Verlags:
Wahn oder Wirklichkeit? Im neuen Thriller des amerikanischen Bestseller-Autors Linwood Barclay hinterlässt eine alte Schreibmaschine nachts kryptische Nachrichten
Paul Davis hat allen Grund, an seinem Verstand zu zweifeln: Seit er beinahe von seinem Freund und Kollegen Kenneth Hoffman getötet worden wäre, weil er diesen beim Entsorgen zweier Frauenleichen überrascht hat, leidet er an Gedächtnislücken und manchmal auch Wahnvorstellungen. Auch die Besuche bei seiner Psychiaterin helfen Paul nicht wirklich, also beschließt er, ein Buch über Kennethʼ Fall zu schreiben, um sein Trauma zu verarbeiten.

Zur Inspiration schenkt Pauls Frau ihm eine alte Underwood-Schreibmaschine - und plötzlich meint Paul, nachts Tipp-Geräusche zu hören, obwohl niemand in der Nähe der Schreibmaschine ist. Morgens findet er kryptische Nachrichten, die von den ermordeten Frauen zu stammen scheinen. Erhält Paul tatsächlich Botschaften aus dem Jenseits - oder verliert er endgültig den Verstand?

Linwood Barclay: Die Geräusche der Nacht. (A Noise Downstairs, 2018). Thriller. Aus dem kanadischen Englisch von Ulrike Clewing. Knaur Taschenbuch Nr. 52400 (1. Aufl. - München: Knaur eBooks, 2020), Klappenbroschur, ca. 448 S., ca. 14.99 Euro (D).

 

amazon.de

eBook.de

booklooker.de

genialokal.de

Weltbild.de

Thalia.de

Buecher.de

 

[Noch nicht erschienen - erscheint laut Verlag Mitte August 2020]

 


 

869 - Die einzige Zeugin

Toby Faber: 869 - Die einzige Zeugin

Info des Knaur Verlags:
Unfall? Selbstmord? Oder Mord? Rasanter Thriller im Tunnel-Wirrwarr der Londoner U-Bahn
Rushhour in London: Laurie Bateman wird Zeugin, wie ein älterer Herr direkt vor die einfahrende U-Bahn stürzt. Für die Polizei ist die Sachlage klar: ein weiterer Selbstmord. Doch Laurie erinnert sich an das freundliche Lächeln des Mannes kurz vor dem Zwischenfall - und daran, dass er ein seltsames Ding in der Hand gehalten hat. Einen Schlüssel? Könnte dieser noch auf den Gleisen liegen?

Laurie findet heraus, dass man die U-Bahn-Tunnel nachts gefahrlos betreten kann, bevor das System wieder hochgefahren wird. Sie fühlt sich verpflichtet, nach dem Schlüssel zu suchen - und rennt kurz darauf in den dunklen Tunneln um ihr Leben...

Toby Faber: 869 - Die einzige Zeugin. (Close to the Edge, 2019). Thriller. Aus dem Englischen von Marie-Luise Bezzenberger. Deutsche Erstausgabe. Knaur Taschenbuch Nr. 52560, ca. 400 S., ca. 9.99 Euro (D), eBook 9.99 Euro (D).

 

amazon.de

eBook.de

booklooker.de

genialokal.de

Weltbild.de

Thalia.de

Buecher.de

 

[Noch nicht erschienen - erscheint laut Verlag im September 2020]

 


 

Bermuda

Thomas Finn: Bermuda

Info des Knaur Verlags:
Eine Gruppe Schiffbrüchiger - eine unheimliche Insel im Bermuda-Dreieck - ein gnadenlos spannender Horror-Thriller!
Nur knapp überleben der Biologe und Rucksackreisende Alex Kirchner und die Umweltaktivistin Itzil Pérez den Untergang ihres Kreuzfahrtschiffes, das mitten im Bermuda-Dreieck in einen unheimlichen Hurrikan gerät. Zusammen mit einem Dutzend weiterer Überlebender werden Alex und Itzil am Strand einer Vulkan-Insel angespült, doch die vermeintliche Rettung erweist sich schnell als tödliche Falle: Auf der Insel funktionieren weder Handys noch Kompasse; das Treibgut, aus dem die Überlebenden sich notdürftig ein Lager am Strand errichten, ist am nächsten Morgen fast vollständig verschwunden, Nahrungsmittel verrotten über Nacht bis zur Unkenntlichkeit.

Während Alex eine Bergungsmission zum Wrack des Kreuzfahrtschiffes unternimmt und seinen Augen nicht traut, als er feststellt, dass das Wrack komplett verrostet ist, als läge es seit Dekaden im Wasser, entdeckt Itzil auf der Insel Spuren eines geheimnisvollen indianischen Heiligtums.

Kurz darauf stellt die Gruppe fest, dass einer von ihnen fehlt - dafür führen breite Schleifspuren direkt in den Mangrovendschungel...

Eine unheimliche Macht dezimiert gnadenlos die Überlebenden eines Schiffsunglücks im Bermuda-Dreieck: Der Horror-Thriller von Thomas Finn wird nicht nur Fans der Mystery-Serie »Lost« begeistern. Der in den USA geborene und mittlerweile in Hamburg lebende Autor hat bereits mit den Horror-Thrillern »Dark Wood« und »Lost Souls« gezeigt, wie man bekannte Mythen und Legenden in Nervenkitzel voll unerwarteter Wendungen verwandelt.

Thomas Finn: Bermuda. Horrorthriller. München: Knaur, 2020 (1. Aufl. - München: Knaur eBooks, 2020) Klappenbroschur, ca. 400 S., ca. 14.99 Euro (D).

 

amazon.de

eBook.de

booklooker.de

genialokal.de

Weltbild.de

Thalia.de

Buecher.de

 

[Noch nicht erschienen - erscheint laut Verlag im September 2020]

 


 

Der Flüsterer

Andreas Franz und Daniel Holbe: Der Flüsterer

Info des Knaur Verlags:
Der 20. Fall für Frankfurts Kult-Kommissarin Julia Durant von den Bestseller-Autoren Andreas Franz und Daniel Holbe - und ihr persönlichster.
Die Frankfurter Kommissarin Julia Durant wird nach München gerufen. Der Grund: Ihr Exmann wurde ermordet. Sein letzter Wunsch: Julia soll zu seiner Beerdigung erscheinen. Nur widerwillig bricht sie auf. Denn ihr Ex hat sie seinerzeit durch endlose Affären in die Scheidung und in eine neue Stadt, ein neues Leben getrieben. Und ausgerechnet ihr Lebensgefährte Claus Hochgräbe möchte sie begleiten. Er möchte die Stadt wiedersehen, ein paar Freunde besuchen.

Nur widerwillig lässt Julia ihr Team allein, das sich gerade mit dem Mord an einer Frau herumschlägt. Noch bevor die Kommissarin zurückkehrt, geschieht ein weiteres Verbrechen, und das ausgerechnet in Julias Bekanntenkreis. Als kurze Zeit darauf eine frühere Kollegin ermordet wird, wird Julia stutzig.

Treibt ein Serienmörder sein Unwesen? Und geht es bei all diesen Verbrechen in Wahrheit um sie selbst?
Noch nie war Julia Durant emotional so an der Aufklärung eines Falles beteiligt - atemberaubend spannend bis zum Ende!

Andreas Franz und Daniel Holbe: Der Flüsterer. Julia Durants neuer Fall. Originalausgabe. Knaur Taschenbuch Nr. 52086, ca. 416 S., ca. 10.99 Euro (D), eBook 9.99 Euro (D).

 

amazon.de

eBook.de

booklooker.de

genialokal.de

Weltbild.de

Thalia.de

Buecher.de

 

[Noch nicht erschienen - erscheint laut Verlag im September 2020]

 


 

Der Mathelehrer und der Tod

Marc Hofmann: Der Mathelehrer und der Tod

Info des Knaur Verlags:
Tote Lehrer geben keine schlechten Noten: der erste Teil der humorvollen Krimi-Reihe um Gymnasial-Lehrer Gregor Horvath aus Freiburg
Auf dem Schulhof stolpert Gregor Horvath eines Morgens beinahe über die Leiche eines Kollegen: Der Mathe-Lehrer Michael Menzel ist offenbar aus einem Fenster gestürzt. Die Ermittlungen übernimmt ausgerechnet Horvaths Zwillingsbruder Martin - doch als ein Doppelmord Freiburg erschüttert, wird der Fall des toten Lehrers als Selbstmord zu den Akten gelegt.

Dem bekennenden Hercule-Poirot-Fan Horvath bleibt also gar nichts anderes übrig, als selbst Ermittlungen anzustellen. Unterstützt von einigen Schülern aus seinem Deutschkurs und Martins geheimnisvoller neuer Assistentin Betty beginnt Horvath nachzuforschen. Immerhin gibt es an einer Schule zahlreiche Verdächtige: Lehrer, Schüler, Eltern... Nur dem wahren Täter sollte Horvath lieber nicht zu nahe kommen!

Mit feinem Humor und echtem Insiderwissen lässt Marc Hofmann - selbst Lehrer an einem Freiburger Gymnasium - den charmant-kauzigen Deutschlehrer Gregor Horvath seinen ersten Fall lösen. »Der Mathelehrer und der Tod« ist der erste Band einer humorvollen Krimi-Reihe und ein großer Spaß für alle, die schon mal eine Schule besucht haben (oder an einer arbeiten).

Marc Hofmann: Der Mathelehrer und der Tod. Gregor Horvaths erster Fall. Originalausgabe. Knaur Taschenbuch Nr. 52547, ca. 272 S., ca. 9.99 Euro (D), eBook 9.99 Euro (D).

 

amazon.de

eBook.de

booklooker.de

genialokal.de

Weltbild.de

Thalia.de

Buecher.de

 

[Noch nicht erschienen - erscheint laut Verlag Mitte August 2020]

 


 

Beste Feindinnen

Katherine St. John: Beste Feindinnen

Info des Knaur Verlags:
Wenn aus besten Freundinnen Tod-Feindinnen werden: ein spannungsgeladener Roman aus der Welt der Superreichen, bei dem eine Luxus-Jacht zum tödlichen Gefängnis wird
Seit Kindertagen waren Belle und Summer beste Freundinnen - bis sie sich in den selben Mann verliebten. Doch seitdem sind viele Jahre vergangen, und als Belle von Summer zu einem luxuriösen Segeltörn an die Cote d'Azur eingeladen wird, den sie sich selbst niemals leisten könnte, sagt sie zu.

Auf der Jacht von Summers steinreichem Freund John trifft Belle auf eine Gruppe vom Summers Freundinnen. Die Sonne scheint vom azurblauen Himmel, der Champagner fließt in Strömen und die Mädchen amüsieren sich prächtig. Bis eine der jungen Frauen im Streit mit Summer über Bord geht. Statt die Küstenwache zu rufen, lässt John lediglich seine Sicherheitsleute nach dem Mädchen suchen. Vergeblich.

Plötzlich wirken Johns sonderbare Regeln für das Leben an Bord der Jacht ebenso bedrohlich wie Summers Launen. Viel zu spät begreift Belle, was für ein perfides Spiel ihre ehemalige beste Freundin spielt. Will Belle überleben, muss sie so schnell wie möglich von der Jacht entkommen...

»Beste Feindinnen« ist das Roman-Debüt der amerikanischen Drehbuch-Autorin Katherine St. John. Atmosphärisch und hochspannend entführt der Roman in die luxuriöse Welt der Superreichen, wo keine Regeln zu gelten scheinen außer denen, die sie sich selbst geben. Für die Fans von "Big Little Lies" von Liane Moriarty

Katherine St. John: Beste Feindinnen. (The Lion's Den, 2020). Roman. Aus dem Amerikanischen von Constanze Wehnes. Deutsche Erstausgabe. Knaur Taschenbuch Nr. 52564, ca. 432 S., ca. 9.99 Euro (D), eBook 9.99 Euro (D).

 

amazon.de

eBook.de

booklooker.de

genialokal.de

Weltbild.de

Thalia.de

Buecher.de

 

[Noch nicht erschienen - erscheint laut Verlag im September 2020]

 


 

Der Eisenbahnmörder

David Morrell: Der Eisenbahnmörder

Info des Knaur Verlags:
Dampfloks, Opium und ein ermordeter Anwalt: der dritte historische Krimi aus dem viktorianischen London mit »Opiumesser« Thomas De Quincey
Eine Reise mit der Eisenbahn beschert Thomas De Quincey 1855 seinen dritten Fall: Als der Zug in einem Bahnhof hält, hört der »Opiumesser« Kampfgeräusche aus dem Nachbarabteil, doch als man das Abteil endlich geöffnet hat, ist es leer. De Quinceys Neugierde ist geweckt, und tatsächlich findet er in einem Tunnel auf der Bahnstrecke die Leiche eines Mannes, der offensichtlich aus dem Zug geworfen wurde. Bei dem Toten handelt es sich um einen angesehen Anwalt aus London, der nach Sedwick Hill unterwegs war. Was könnte er in dem unbedeutenden Ort gewollt haben, der beim Adel lediglich für seine Hydrotherapie-Klinik bekannt ist?

Als es in kurzer Folge zu weiteren Anschlägen auf die Eisenbahn rund um London kommt, sinkt mit der Anzahl der Fahrgäste auch der Wert der Aktien aller Unternehmen, die auch nur entfernt mit der Eisenbahn zu tun haben. Queen Victoria beauftragt Thomas De Quincey mit den Ermittlungen. Gemeinsam mit seiner Tochter Emily und den Detectives Sean Ryan und Joseph Becker von Scotland Yard folgt der »Opiumesser« einer Spur, die ihn zu einer alten Freundin aus dunklen Tagen führt.

David Morrell: Der Eisenbahnmörder. (Ruler of the Night, 2016). Kriminalroman. Aus dem Englischen von Christine Gaspard. Deutsche Erstausgabe. Knaur Taschenbuch Nr. 52573, ca. 416 S., ca. 10.99 Euro (D), eBook 9.99 Euro (D).

 

amazon.de

eBook.de

booklooker.de

genialokal.de

Weltbild.de

Thalia.de

Buecher.de

 

[Noch nicht erschienen - erscheint laut Verlag im September 2020]

 


 

Ein gutes Mädchen

Emma Rowley: Ein gutes Mädchen

Info des Knaur Verlags:
Ausreißerin? Oder Entführungsopfer? Was geschah mit Sophie Harlow? Domestic Noir aus England - düster, packend und überaus clever erzählt
Auch zwei Jahre nach dem plötzlichen Verschwinden ihrer 16-jährigen Tochter Sophie hat Kate Harlow die Suche nach Antworten nicht aufgegeben. Zwar hat die Polizei Sophie wegen einer entsprechenden Notiz des Mädchens recht schnell als Ausreißerin eingestuft, doch Kate kann sich einfach nicht vorstellen, weshalb ihre Tochter hätte weglaufen sollen.

Seitdem arbeitet Kate bei einer Hotline für Ausreißer - wo sie eines Nachts einen erschütternden Anruf erhält: »Ich war nie weg«, sagt eine Mädchen-Stimme, dann wird aufgelegt. War es tatsächlich Sophie? Fieberhaft geht Kate erneut alle Unterlagen durch, nimmt Kontakt zu Sophies alten Freunden auf - und entdeckt schließlich etwas, dass das Verschwinden ihrer Tochter und ihre idyllische Kleinstadt-Nachbarschaft in einem völlig neuen Licht erscheinen lässt...

Die Thriller-Autorin Emma Rowley hat mit »Ein gutes Mädchen« in England auf Anhieb einen Bestseller gelandet. Der Domestic-Noir-Thriller um eine vermeintliche Ausreißerin aus gutem Hause packt mit der scheinbar idyllischen Atmosphäre einer beschaulichen englischen Kleinstadt und Twists und Turns, die so manch dunkles Geheimnis ans Licht kommen lassen.

Emma Rowley: Ein gutes Mädchen. (Where The Missing Go). Psychothriller. Aus dem Englischen von Christoph Hardebusch. Knaur Taschenbuch Nr. 52431 (1. Aufl. - Augsburg: Weltbild, 2020), ca. 352 S., ca. 9.99 Euro (D), eBook 9.99 Euro (D).

 

amazon.de

eBook.de

booklooker.de

genialokal.de

Weltbild.de

Thalia.de

Buecher.de

 

« Krimis bei Knaur »

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen