legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

*

Berlin Verlag

 

Es war einmal eine Stadt

Thomas Reverdy: Es war einmal eine Stadt

Info des Berlin Verlags:
Kinder verschwinden von den Straßen, die Korruption feiert Triumphe, während die Unternehmen Schiffbruch erleiden - Detroit ist zum Symbol des Untergangs all dessen geworden, was Amerika einmal groß gemacht hat. Und hier soll ein französischer Geschäftsmann zum Retter werden, sich verlieben und den Blues lernen...

Der Traum des grenzenlosen Kapitalismus, von Geld und Fortschritt, ist im September 2008 endgültig geplatzt. Das gilt für Eugène, den gescheiterten Manager, genau wie für die Stadt, in die man ihn geschickt hat: Detroit - einst das Herz der aufstrebenden Industrienation USA, jetzt nur noch Rost und Ruinen. Hier kreuzt Eugènes Weg den von Charlie, einem Zwölfjährigen, der sich auf die falschen Freunde eingelassen hat. Er trifft Gloria, Charlies Großmutter, die Himmel und Hölle in Bewegung setzt, um den mittlerweile verschwundenen Jungen wiederzufinden. Außerdem Lieutenant Brown, dessen Job es ist, solche Kinder zu suchen. Und dann noch Candice, die Kellnerin mit dem »strahlenden roten Lächeln«. Raffiniert spielt Thomas Reverdy mit Versatzstücken des Noir-Genres, um das Ende einer lange gültigen Vorstellung der Moderne in Moll zu besingen.

Thomas Reverdy: Es war einmal eine Stadt. (Il était une ville, 2015). Roman. Aus dem Französischen von Brigitte Große. Deutsche Erstausgabe. Gebunden mit Schutzumschlag, ca. 360 S., ca. 22.00 Euro (D), eBook 19.99 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

[Noch nicht erschienen - erscheint laut Verlag im Oktober 2017]

 

« Krimis im Berlin Verlag »

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen