legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

Marionetten

John le Carré: Marionetten (2014)

Info des Ullstein Verlags:
»Der zornige Roman eines Schriftstellers, der realisiert, dass die Regierungen der westlichen Welt und ihre Geheimdienste nichts begriffen haben.« Der Spiegel
Hamburg nach 9/11. Ein muslimischer Terrorverdächtiger ist die Schlüsselfigur im gnadenlosen Wettlauf internationaler Geheimdienste. Der neue Roman von John le Carré erzählt von einer durch den Terror veränderten Gesellschaft, in der jeder Unschuldige und Schuldige gleichermaßen Statist in einem undurchschaubaren Marionettenspiel ist.

John le Carré: Marionetten. (A Most Wanted Man, 2008). Aus dem Englischen von Sabine Roth und Regina Rawlinson. Berlin: Ullstein, 2014 (1. Aufl. - Berlin: Ullstein, 2008), Ullstein Taschenbuch Nr. 28587, 366 S., 9.99 Euro (D), eBook 8.99 Euro (D).

 

[Thomas Wörtches Crime Watch 12/2008]

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Marionetten

John le Carré: Marionetten (2010)

Info des Verlags Axel Springer AG:
Ein junger Muslim, aus Tschetschenien stammend, reist illegal durch die Türkei und über Schweden und Dänemark nach Deutschland ein.

Im Hamburger Stadtteil Altona bittet er eine türkische Familie um Hilfe. Nur langsam finden die verängstigten Gastgeber heraus, wer der Fremde, der kein Deutsch spricht, wirklich ist und was er in der Hansestadt will. Offenbar hat er in der Türkei im Gefängnis gesessen und eine gewisse Zeit in Krankenhäusern verbracht. Körperlich ist der Mann schwer gezeichnet. Er bittet die junge Anwältin Annabel Richter, ihm zu helfen. Vor allem möchte er Einsicht nehmen in ein Schwarzgeldkonto, das offenbar sein Vater in Hamburg eingerichtet hat. Der Wunsch des jungen Illegalen: mit Allahs Hilfe Medizin zu studieren.

So beginnt John Le Carrés meisterhaft komponierter Roman über unsere Gesellschaft des Verdachts nach dem 11. September 2001. In einem Netz aus privaten und politischen Interessen bewegen sich seine Figuren zwischen Gewissenlosigkeit und Nächstenliebe, eiskaltem Kalkül und Gleichgültigkeit.

Die Bedrohung durch den islamistischen Terror wird zur Kulisse für ein skrupelloses Spiel der Geheimdienste.

John le Carré: Marionetten. (A Most Wanted Man, 2008). Aus dem Englischen von Sabine Roth und Regina Rawlinson. Hamburg: Axel Springer AG, 2010 (1. Aufl. - Berlin: Ullstein, 2008), Hamburger Abendblatt krimibibliothek, ca. 400 S., 9.95 Euro (D).

 

[Thomas Wörtches Crime Watch 12/2008]

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Marionetten

John le Carré: Marionetten (2009)

Info des Ullstein Verlags:
Hamburg nach 9/11. Ein muslimischer Terrorverdächtiger ist die Schlüsselfigur im gnadenlosen Wettlauf internationaler Geheimdienste. Der neue Roman von John le Carré erzählt von einer durch den Terror veränderten Gesellschaft, in der jeder Unschuldige und Schuldige gleichermaßen Statist in einem undurchschaubaren Marionettenspiel ist.

John le Carré: Marionetten. (A Most Wanted Man, 2008). Kriminalroman. Aus dem Englischen von Sabine Roth und Regina Rawlinson. Berlin: Ullstein, 2009 (1. Aufl. - Berlin: Ullstein, 2008), Ullstein Taschenbuch Nr. 28128, 366 S., 9.95 Euro (D).

 

[Thomas Wörtches Crime Watch 12/2008]

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Marionetten

John le Carré: Marionetten (2008)

Info des Ullstein Verlags:
Ein junger Moslem reist illegal über die Türkei und Dänemark nach Deutschland ein. Im Hamburger Stadtteil Altona bittet er eine türkische Familie um Hilfe. Nur langsam finden die verängstigten Gastgeber heraus, wer der Fremde ist und was er in der Hansestadt will. So beginnt John le Carrés meisterhaft komponierter Roman über unsere Gesellschaft des Verdachts nach dem 11. September 2001. In einem raffiniert gesponnenen Netz aus privaten und politischen Interessen bewegen sich seine Figuren zwischen Gewissenlosigkeit und Nächstenliebe, eiskaltem Kalkül und Gleichgültigkeit. Die Bedrohung durch den islamistischenTerror wird zur Kulisse für ein skrupelloses Spiel der Geheimdienste.

John le Carré: Marionetten. (A Most Wanted Man, 2008). Roman. Aus dem Englischen von Sabine Roth und Regina Rawlinson. Deutsche Erstausgabe. Berlin: Ullstein, 2008, gebunden mit Schutzumschlag, 366 S., 22.90 Euro (D).

 

[Thomas Wörtches Crime Watch 12/2008]

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen