legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

John Lutz

 

John Thomas Lutz wurde am 11. September 1939 in Dallas Texas geboren. Nach dem College in St. Louis arbeitete Lutz in unterschiedlichen Jobs, u.a. als Bauarbeiter, LKW-Fahrer und als ziviler Angestellter bei der Polizei. Ende der Sechziger und Anfang der Siebziger schrieb er ungezählte Short-Storys , die in den diversen Magazinen erschienen sind. Da es zunehmend schwieriger wurde, Short Storys zu verkaufen, begann er, Romane zu schreiben.

John Lutz' erste Serienfigur ist Alo Nudger. Der ehemalige Cop hatte aufgrund seiner nervösen Magenbeschwerden den Polizeidienst in St. Louis quittieren müssen (und, wie Nudger in einem späteren Roman der Serie eingesteht, weil er für den Job nicht hart genug war). Nudger versucht, als Privatdetektiv über die Runden zu kommen. Sein Büro liegt im zweiten Stock über Danny's Donuts, wo es sicherlich schlechteste Kaffee der westlichen Hemisphäre gibt, und wo man - dem Geruch nach ranzigem Fett zu Folge, der auch in Nudgers Büro aus allen Ritzen dringt - das namensgebende Gebäck besser mit Vorsicht genießt. Nudger ist ein Softy und stopft sich seinem Freund zuliebe manch fettige Schnitte in seinen nervösen Magen. Danny dankt's dem Ermittler, indem er den Portier spielt, wenn Nudger unterwegs ist.

Nudger ist kein Superhero, wie man ihn häufig im Genre findet, sondern ein Ritter von trauriger Gestalt. Bei einem Unfall hat er seine erste Ehefrau und die beiden Kinder verloren. Auch Nudgers zweite Ehe ging in die Brüche - seine Ex-Frau Eileen quält ihn und seine klägliches Budget mit immer höheren Unterhaltsforderungen. Seine aktuelle Lebensgefährtin lernte der Detektiv über eine Hotline für Suizidgefährdete kennen.

"Nudgers Geheimnis ist, dass er keins hat. Er ist so wie jeder andere auch - nur noch ein bißchen mehr.", sagt Autor John Lutz über seine Hauptfigur (1). Diese Charakterisierung gilt zum großen Teil auch für Lutz' zweite Serienfigur Fred Carver aus Del Moray, Florida, die mehrere Parallelen zur ersten Hautpfigur aufweist: Wie Nudger hat auch Carver eine bittere Scheidung hinter sich, und beklagt den trennungsbedingten Verlust seiner beiden Kinder. Und gleich seinem Kollegen aus St. Louis ist auch Carver ein ehemaliger Polizist, der aus gesundheitlichen Gründen aus dem Dienst ausschied: Durch eine Schussverletzung hat Carver ein steifes Bein, beim Gehen ist er auf die Hilfe eines Spazierstocks angewiesen. Doch Carver ist fitter und härter als Nudger: Das Schwimmen, mit dem er sein kaputtes Bein therapiert, hat auch seinen Oberkörper gestählt. Schusswaffen machen Nudger nervös, Carver hingegen ist ein guter Schütze: Hat er keinen Colt zu Hand, wird ihm der Spazierstock zur schlagkräftigen Waffe.

John Lutz, der Schöpfer von Alo Nudger, Fred Carver und vielen anderen Romanen, war Präsident der Mystery Writers of America und der Private Eye Writers of America. Besonders seine Kurzgeschichten, von denen er bis heute gut 200 verfasste, wurden mit Preisen überhäuft. 1995 bekam er gemeinsam mit Robert B. Parker den Shamus Award für sein Gesamtwerk zugesprochen. Am bekanntesten wurde John Lutz mit seinem Non-Series-Buch "Weiblich, ledig, jung sucht...", das mit Bridget Fonda und Jennifer Jason Leigh in den Hauptrollen sehr erfolgreich verfilmt wurde.

 

(1) John Lutz im Interview mit Bleeker Books, der Artikel war mal zu finden unter http://www.bleekerbooks.com/Features/LutzInterview.asp

 

Alo Nudger-Serie:
Buyer Beware
[New York: Putnam, 1976]
1976 Vor Ankauf wird gewarnt
[Augsburg: Weltbild, 2014]
[München: Heyne, 1992]
[München: Goldmann, 1978 unter dem Titel »Augen auf beim Kauf«]
Nightlines
[New York: St. Martin's Press, 1984]
1984 Nachtanschluß
[Augsburg: Weltbild, 2014]
[München: Haffmans bei Heyne, 1993]
[München: Heyne, 1989]
The Right to Sing the Blues
[New York: St. Martin's Press, 1986]
1986 New-Orleans-Blues
[Augsburg: Weltbild, 2014]
[München: Heyne, 1991]
Ride the Lightning
[New York: St. Martin's Press, 1987]
1987 Todesstrafe
[Augsburg: Weltbild, 2014]
[München: Heyne, 1990]
Dancer's Debt
[New York: St. Martin's Press, 1988]
1988 Jake Dancers Schulden
[Augsburg: Weltbild, 2014]
[München: Heyne, 1990]
Time Exposure
[New York: St. Martin's Press, 1989]
1989 Das letzte Foto
[Augsburg: Weltbild, 2014]
[München: Heyne, 1990]
Diamond Eyes
[New York: St. Martin's Press, 1990]
1990 Tödliche Steine
[Augsburg: Weltbild, 2014]
[München: Heyne, 1991]
Thicker than Blood
[New York: St. Martin's Press, 1993]
1993 Familienbande
[Augsburg: Weltbild, 2014]
[München: Haffamans bei Heyne, 1994]
Death by Jury
[New York: St. Martin's Press, 1995]
1995 Mord auf Abruf
[Augsburg: Weltbild, 2014]
[München: Heyne, 2002]
Oops!
[New York: St. Martin's Press, 1998]
1998
The Nudger Dilemmas
[Waterville, Me.: Five Star, 2001]
2001

 

Fred Carver-Serie:
Tropical Heat
[New York: Henry Holt, 1986]
[London: Macmillan, 1986]
1986
Scorcher
[New York: Henry Holt, 1987]
[London: Macmillan, 1987]
1987 Ein flammend heißer Tag
[München: Goldmann, 1991]
Kiss
[New York: Henry Holt, 1988]
[London: Macmillan, 1989]
1989 Ein Tropfen Tod
[München: Goldmann, 1991]
Flame
[New York: Henry Holt, 1990]
[London: Macmillan, 1990]
1990 Das zweite Leben des Bert Renway
[München: Goldmann, 1992]
Bloodfire
[New York: Henry Holt, 1991]
1991 Feuer im Blut
[München: Goldmann, 1992]
Hot
[New York: Henry Holt, 1992]
1992 Heißblütig
[München: Goldmann, 1994]
Spark
[New York: Henry Holt, 1993]
1993
Torch
[New York: Henry Holt, 1994]
1994
Burn
[New York: Henry Holt, 1995]
1995
Lightning
[New York: Henry Holt, 1996]
1996

 

Oxman & Tobin:
The Eye
(mit Bill Pronzini)
[New York: Mysterious Press, 1984]
1984
Shadowtown
[New York: Mysterious Press, 1988]
1988

 

Die Night-Novels: (2)
The Night Caller
[New York: Kensington Books, 2001]
2001
The Night Watcher
[New York: Kensington Books, 2002]
2002
Night Victims
[New York: Kensington Books, 2009]
[New York: Kensington Books, 2003 unter dem Titel »The Night Spider«]
2003
Fear the Night
[New York: Kensington Books, 2005]
2005
Chill of Night
[New York: Kensington Books, 2006]
2006

 

(2) Eine kleine Reihe, die nicht über die Haupt-, sondern über die Nebenfiguren und den Schauplatz New York zusammengehalten wird.

 

Frank Quinn-Romane: (3)
Darker Than Night
[New York: Kensington Books, 2004]
2004 Opferschrei
[Augsburg: Weltbild, 2013]
In for the Kill
[New York: Kensington Books, 2007]
2007 Blutschrei
[Augsburg: Weltbild, 2015]
Night Kills
[New York: Kensington Books, 2008]
2008 Der Dating Killer
[Augsburg: Weltbild, 2016]
Urge to Kill
[New York: Kensington Books, 2009]
2009
Mister X
[New York: Kensington Books, 2010]
2010
Serial
[New York: Pinnacle Books, 2011]
2011
Pulse
[New York: Pinnacle Books, 2012]
2012
Twist
[New York: Pinnacle Books, 2013]
2013
Frenzy
[New York: Pinnacle Books, 2014]
2014
Slaughter
[New York: Pinnacle Books, 2015]
2015

 

(3) »Darker than Night« gehört eigentlich zu den Night-Novels. John Lutz hat die Figur Frank Quinn allerdings nochmal aufgenommen, und mit »In for the Kill« einen Roman vorgelegt, der eben nicht in die Night-Reihe gehört.

 

Standalones:
The Truth of the Matter
[New York: Pocket Books, 1971]
1971
Bonegrinder
[New York: Putnam, 1977]
[London: Hale, 1979]
1977
Lazarus Man
[New York: William Morrow, 1979]
[London: New English Library, 1980]
1979
Jericho Man
[New York: William Morrow, 1980]
1980
Shadow Man
[New York: William Morrow, 1981]
1981
Single White Female (3)
[New York: St. Martin's Press, 1990 u.d.T. «SWF Seeks Same»]
[London: Signet, 1992]
1990 Weiblich, jung, ledig sucht...
[Augsburg: Weltbild, 2014]
[Filderstadt: Horizont-Verlag, 1995]
[München: Heyne, 1992]
Dancing with the Dead
[New York: St. Martin's Press, 1992]
1992 Der letzte Tanz
[Augsburg: Weltbild, 2014]
[München: Heyne, 1994]
The Ex
[New York: Kensington Books, 1996]
1996 Kaltes Verlangen
[Augsburg: Weltbild, 2014]
[München: Heyne, 1999]
Final Seconds
(Mit David August)
[New York: Kensington Books, 1998]
1998 Bis zur letzten Sekunde
[München: Heyne, 2000]

 

(3) Das US-Hardcover erschien 1990 unter dem Titel »SWF Seeks Same«. Mit der Aufwendigen Film-Version, die im August 1992 in die US-Kinos kam, wurde der Buchtitel dem Filmtitel angepasst, und der Roman erschien fortan unter »Single White Female«.

 

Collections:
Better Mousetraps
[New York: St. Martin's Press, 1988]
1988
Shadows Everywhere
[New York: Mystery Scene Press, 1994]
1994
Until You Are Dead
[Unitiy, Me.: Five Star, 1998]
1998
The Nudger Dilemmas
[Waterville, Me.: Five Star, 2001]
2001
Endless Road and Other Stories
[Waterville, Me.: Five Star, 2003]
2003

 

© j.c.schmidt, 2003 - 2017

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen