legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

*

Edition Nautilus

 

Slaughter's Hound

Declan Burke: Slaughter's Hound

Info der Edition Nautilus:
Harry Rigbys zweiter Fall: Er war dabei, er war Augenzeuge, als Finn Hamilton, der Radio-DJ, ins große Nichts spazierte, von seinem Studio aus, neun Stockwerke über ihm. Aber keiner kann glauben, dass Finn einfach nur die aktuellste Zahl in Irlands steigender Selbstmordstatistik sein soll. Nicht Finns Mutter, Saoirse Hamilton, deren Immobilienimperium langsam den Bach runtergeht, und nicht Finns schwangere Verlobte, Maria, auch nicht seine Schwester Grainne, und vor allem nicht Detective Tohill, der Bulle, der Rigby für den kaltblütigen Killer hält, für einen durstigen Bluthund. Schlecht für Rigbys Glaubwürdigkeit, dass er seine frühere Ermittlertätigkeit eigentlich an den Nagel gehängt hat und mit einem Taxiunternehmen nur notdürftig seine Drogenlieferungen kaschiert. Auch Finn Hamilton war sein Kunde...

In Harry Rigbys Sligo mäht der Tod mit Lust und Verve alles nieder. Mit »Slaughter's Hound« legt Declan Burke erneut eine rasiermesserscharfe, tiefschwarze und pointenreiche Story vor, in der längst nicht nur die Hunde bissig sind. Ein packender, schneller Noir von einem der innovativsten Schreiber irischer Kriminalliteratur.

Declan Burke: Slaughter's Hound. (Slaughter's Hound, 2012). Kriminalroman. Aus dem Englischen von Robert Brack. Deutsche Erstausgabe. Klappenbroschur, 383 S., 20.00 Euro (D), eBook 15.99 Euro (D).

 

amazon.de

eBook.de

booklooker.de

genialokal.de

Weltbild.de

Thalia.de

Buecher.de

 


 

Der die Träume hört

Selim Özdogan: Der die Träume hört

Info der Edition Nautilus:
Nizar Benali hat es geschafft. Er hat Westmarkt verlassen, wo er unter »Schwarzköpfen« aufgewachsen ist und wo Drogenhandel und Schutzgelderpressung florieren. Er arbeitet als Privatermittler für Cyberverbrechen und wird beauftragt, den Darknet-Dealer Toni_meow ausfindig zu machen, an dessen Stoff ein Teenager gestorben ist. Das scheint zunächst ein gut bezahlter, wenn auch aussichtsloser Job. Doch dann präsentiert ihm eine alte Liebschaft ihren siebzehnjährigen Sohn Lesane - ihren gemeinsamen Sohn. Lesane treibt sich in Westmarkt herum, er dealt und hat Schulden. Nizar ahnt, dass Toni_meow zu finden die einzige Möglichkeit sein könnte, Lesane vor dem endgültigen Absturz zu retten.

Ein Roman über sozialen Aufstieg und was man dabei verliert. Über den tristen Glamour der Straße. Über Drogenhandel 2.0, der auch auf den vermeintlich cleanen Plattformen des Darknets ein schmutziges Geschäft bleibt - und über verlorene Söhne, die es einmal besser haben sollten.

Selim Özdogan: Der die Träume hört. Kriminalroman. Originalausgabe. Klappenbroschur, ca. 288 S., 18.00 Euro (D), eBook 8.99 Euro (D).

 

[Thomas Wörtches Leichenberg 09/2019]

 

amazon.de

eBook.de

booklooker.de

genialokal.de

Weltbild.de

Thalia.de

Buecher.de

 

« Krimis in der Edition Nautilus »

 

Monatsübersicht September 2019

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen