legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

*

Unionsverlag

 

Gimme More

Liza Cody: Gimme More

Info des Unionsverlags:
Einst waren Jack und Birdie das berühmteste Paar der Welt, bis der Rockstar Jack auf der Höhe seines Erfolgs unter mysteriösen Umständen ums Leben kam. Doch Birdie ist auch als halb vergessene Witwe einer Rocklegende immer noch ein Freigeist der Sechziger und eine Rebellin. Keiner ahnt, dass sie nicht bloß ein Groupie war, sondern der eigentliche Kopf der Band. Dass sie von allen unterschätzt wird, weiß Birdie mit Charme und Unverfrorenheit zu ihrem Vorteil zu nutzen. Die kleinen Kreditkartenbetrügereien sind denn auch nur Fingerübungen für den großen Coup: Als eine Plattenfirma nach zwanzig Jahren vom Revival der Sechzigerjahre profitieren und um jeden Preis an unveröffentlichte Songs von Jack herankommen will, sieht Birdie ihre Chance. Ist sie im Besitz von Aufnahmen der legendären Antigua-Sessions oder nicht? Nur Birdie weiß es, und nur Birdie kennt die Wahrheit über Jack.

Liza Cody: Gimme More. (Gimme More, 2000). Aus dem Englischen von Pieke Biermann. UT metro 304 (1. Aufl. - Zürich: Unionsverlag, 2003), 384 S., 11.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Schamanenpass

Stan Jones: Schamanenpass

Info des Unionsverlags:
Action und Abenteuer im Eis, Schamanen und Computer, Visionen und Handys, Schlittenhunde und Schneemobile - Nathan Active legt sich mit der Vergangenheit an, in der brutalen Ödnis am Schamanenpass.

Die Mumie eines vor achtzig Jahren gestorbenen Mannes, »Onkelchen Frost« genannt, verschwindet spurlos aus dem Ortsmuseum von Chukchi. Zwei Tage später wird der alte Victor Solomon draußen beim Eislochfischen tot aufgefunden - mit der Harpune in der Brust, die zu »Onkelchen Frost« gehörte. Alaska State Trooper Nathan Active steht vor einem Rätsel. Erst als er die Ältesten befragt, wird ihm klar, dass er tief in die Geschichte der Siedlung eintauchen muss. Nur noch wenige Menschen wissen von den alten Zeiten, als die Schamanen alle Macht hatten und kaum einer es wagte, sich gegen sie aufzulehnen. Doch die Nachfahren der damals Beteiligten haben die alten Geschichten nicht vergessen. Die Welten prallen aufeinander, am Schamanenpass kommt es zum Showdown.

Stan Jones: Schamanenpass. (Shaman Pass, 2002). Roman. Aus dem Amerikanischen von Peter Friedrich. Deutsche Erstausgabe. Gebunden mit Schutzumschlag, 284 S., 19.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Inspector Ghote zerbricht ein Ei

H.R.F. Keating: Inspector Ghote zerbricht ein Ei

Info des Unionsverlags:
Inspector Ghote aus Bombay ist schüchtern, bescheiden und extrem erfolgreich. Er gehört zu den großen Figuren der Kriminalliteratur.

Detective Inspector Ghote vom CID Bombay wird aufs Land geschickt. Als Hühnerfuttermittelvertreter getarnt soll er für einen Politiker die Todesursache der Gattin eines Konkurrenten ermitteln. Dummerweise ist besagte Gattin schon fünfzehn Jahre tot und niemand in der Kleinstadt hat die geringste Lust, sich mit dem örtlichen Machthaber anzulegen, der vor keinem Mittel zurückschreckt, um Ghote zu stoppen. Und dann tritt auch noch ein heiliger Mann in den Hungerstreik und wiegelt die Bewohner auf, damit Ghote endlich abreist. Die Situation wird mehr als brenzlig. Inspector Ghote muss sich etwas einfallen lassen, denn er ist zwischen alle Fronten geraten.

Der Auftakt zur Inspector-Ghote-Serie. Mit »Inspector Ghote zerbricht ein Ei« startet der Unionsverlag die Neuausgabe der Inspector-Ghote- Romane von H.R.F. Keating in überarbeiteten Übersetzungen.

H.R.F. Keating: Inspector Ghote zerbricht ein Ei. (Inspector Ghote Breaks an Egg, 1970). Aus dem Englischen von Marianne Lipcowitz. UT metro 299 (1. Aufl. - Reinbek: Rowohlt, 1973 unter dem Titel »Finger weg von heiligen Kühen«), 220 S., 9.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Jaime Bunda, Geheimagent

Pepetela: Jaime Bunda, Geheimagent

Info des Unionsverlags:
Pepetela, Angolas großer Schriftsteller, überrascht mit einem funkelnden Polit-Thriller, der Furore macht.

Was ist die Steigerung von James Bond? Jaime Bunda, Geheimagent! Er ist fett, er ist vertrottelt. Er kann ganz schön gemein sein. Er verwechselt Krimis mit der Wirklichkeit. Er ist Angolas effizientester Geheimpolizist.

Seit zwei Jahren sitzt Jaime Bunda, Geheimdienstpraktikant in Luanda, untätig auf seinem dicken Hintern und beneidet seine Kollegen, die Diensthandys und Dienstautos haben und schon gleich nach dem Frühstück Dienstwhisky kippen dürfen. Nach einem Mord an einem vierzehnjährigen Mädchen wird für die Ermittlung ein besonders einfältiger Polizist gesucht, damit man der Polizei nicht Untätigkeit vorwerfen kann. Jaime Bunda übernimmt seinen ersten Fall. Mit Feuereifer stürzt er sich in die Aufgabe und tritt in die Fußstapfen seines Idols James Bond. Doch es geschieht genau das, was man eigentlich verhindern wollte: Jaime Bunda findet nicht nur den Schuldigen, sondern versetzt mit seiner Untersuchung auch die gesamte Elite in Luanda in Aufruhr, einer Stadt, in der man leichter eine Kalaschnikow findet als einen ehrlichen Beamten.

Pepetela: Jaime Bunda, Geheimagent. (Jaime Bunda, Agente Secreto, 2001). Roman. Aus dem angolanischen Portugiesisch von Barbara Mesquita. Deutsche Erstausgabe. Gebunden mit Schutzumschlag, 380 S., 19.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Quotenkiller

Clemens Stadlbauer: Quotenkiller

Info des Unionsverlags:
»Ich war sein größter Feind. Ich war sein Chef. Ich habe ihn erniedrigt und gedemütigt. Und ich habe ihn zum Star gemacht.«

Freddie Kruder, Starjournalist und Serienheld in spe, wird auf der Fähre nach Messina plötzlich zum Lebensretter. Das beschert ihm eine Medienaufmerksamkeit, die ihm gar nicht recht ist, denn eigentlich ist er hinter einer heißen Story her. Beruhigend für seine Nerven ist auch nicht, dass in Wien gerade sein Freund Tommy König, der Star-Moderator von Hitstation Number One, ermordet worden ist - live on air. Und dessen Freundin Lisa findet ihren Lieblingsdealer mit durchschnittener Kehle. Doch bevor Licht ins Stockschwarze kommt, jagt uns Clemens Stadlbauer durch die Wiener Szene und sizilianische Palazzi mit Tempo, schrägen Figuren und burlesken Einfällen. »Quotenkiller« ist ein Slapstick noir und ein viel versprechender Auftakt für weitere Abenteuer von Freddie Kruder.

Clemens Stadlbauer: Quotenkiller. UT metro 298 (1. Aufl. - Innsbruck: Haymon, 2003), 314 S., 10.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

« Krimis im Unionsverlag »

 

Monatsübersicht August 2004

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen