legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen

 

Krimi-Navigator -- Themen -- Kunst und Literatur -- Bücher

 

 

Peter Abrahams:
Gerissen.

(End of Story).
Aus dem Amerikanischen von Frauke Czwikla.
New York: William Morrow, 2006.
München: Knaur, 2008.
Schriftstellerin gibt in einem Gefängnis nahe der kanadischen Grenze einen Creative-Writing-Kurs. Einer der Insassen scheint außergewöhnlich talentiert.

Gerissen

 

 

Peter Ackroyd:
Wie es uns gefällt.

(The Lambs of London).
Aus dem Englischen von Eva L. Wahser.
London: Chatto & Windus, 2004.
München: Knaus, 2007.
London, in den 1790er Jahren: Ein Buchhändler meint, einen Komödientext gefunden zu haben, der nur aus der Feder Shakespeares stammen kann....

Wie es uns gefällt

 

 

Roberto Ampuero:
Der Fall Neruda.

(El caso Neruda).
Aus dem chilenischen Spanischen von Carsten Regling.
Bogotá: Editorial Norma, 2008.
Berlin: Bloomsbury Berlin, 2010.
Chile 1973. Der alte und kranke Pablo Neruda kehrt nach Jahren als Botschafter in seine Heimat zurück...

Der Fall Neruda

 

 

Gilbert Adair:
Der Tod des Autors.

(The Death of the Author).
Aus dem Englischen von Thomas Schlachter.
London: Heinemann, 1992
Zürich: Edition Epoca, 1997
Gelehrtes Spiel um Literatuwissenschaft und Diskurstheorie.

Der Tod des Autors

 

 

Esmaham Aykol:
Hotel Bosporus.

(Kitapçi Dükkani).
Aus dem Türkischen von Carl Koß.
Istanbul: Everest, 2001
Zürich: Diogenes, 2002
Eine Krimibuchhändlerin in Istanbul darf endliche Detektivin spielen - sie wird in einen Mordfall verwickelt...

Hotel Bosporus

 

 

Jen Banbury:
Von einer, die auszog.
(Like a Hole in the Head).
Aus dem Amerikanischen von Kim Schwaner.
Boston: Little, Brown, & Co., 1998
Reinbek: Rowohlt, 2000
Antiquarin in Los Angeles auf der über-lebenswichtigen Hetzjagd nach einer Jack-London-Erstausgabe von 1911

von einer, die auszog

 

 

Colin Bateman:
Ein Mordsgeschäft.

(Mystery Man: Murder, Mayhem and Damn Sexy Trousers).
Aus dem Englischen von Alexander Wagner.
London: Headline, 2009.
München: Heyne, 2011.
Krrimi-Buchhändler in Belfast betätigt sich als Privatdetektiv...

Ein Mordsgeschäft

 

 

Marc-Oliver Bischoff:
Tödliche Fortsetzung.

Dortmund: Grafit, 2012.
Thriller-Autor als Hauptverdächtiger einer Mordserie...

Tödliche Fortsetzung

 

 

Nicholas Blake:
Mein Verbrechen.
(The Beast Must Die).
Aus dem Englischen von Eberhard Gauhe.
London: Collins, 1938
Nürnberg: Nest Verlag, 1953
Als sein Sohn bei einem Verkehrsunfall mit Fahrerflucht ums Leben kommt, sinnt ein Kriminalschriftsteller auf Rache und nimmt die Ermittlungen selber auf.

Mein Verbrechen

 

 
 

Allison Brennan:
Leichte Beute.

(The Prey).
Aus dem Amerikanischen von Edith Walter.
New York: Ballantine Books, 2006.
München: Diana, 2007.
Alptraum für eine Bestsellerautorin: Die Opfer einer Mordserie mussten genauso sterben, wie sie es in der Fiktion beschrieben hatte...

Leichte Beute

 

 
 

Shane Briant:
Traummörder.

(Worst Nightmares).
Aus dem Englischen von Ursula Walther.
New York: Vanguard Press, 2009.
Berlin: Aufbau Verlag, 2010.
Autor mit Schreibblockade bekommt anonym ein Manuskript zugeschickt. Der Text erzählt von einen Mann, der mittels seiner Website Menschen in den Tod treibt. Fiktion oder tatsächliche Begebenheit?

Traummörder

 

 

Sandra Brown:
Envy - Neid.

(Envy).
Aus dem Amerikanischen von Eva Wahser.
New York: Warner Books, 2000
München: Blanvalet, 2004
Ein Thriller-Manuskript dient einem Autor als Lockmittel für seinen privaten Rachefeldzug...

Envy - Neid

 

 

Marc Buhl:
Der rote Domino.

Frankfurt/M.: Frankfurter Verlagsanstalt, 2002
Roman um eine verschwundene Germanistikstudentin, die über einen Briefwechsel zwischen Goethe und Lenz forschte.

Der rote Domino

 

 

Ian Caldwell und Dustin Thomason:
Das letzte Geheimnis.

(The Rule of Four).
Aus dem Amerikanischen von Rainer Schmidt.
New York: Dial Press, 2004
Bergisch Gladbach: Gustav Lübbe, 2005
Vier Studenten aus Princeton geraten in den Bannkreis einer rätselhaften Schrift aus der Renaissance, die ein sensationelles Geheimnis enthält...

Das letzte Geheimnis

 

 

Peter Carey:
Mein Leben als Fälschung.

(My Life as a Fake).
Aus dem australischen Englisch von Regina Rawlinson.
Milsons Point, N.S.W.: Random House, 2003.
Frankfurt/M.: S. Fischer, 2004.
Ein Schriftsteller erfindet einen Dichter und dessen komplettes Werk. Doch was geschieht, wenn jemand die falsche Biographie für sich reklamiert?

Mein Leben als Fälschung

 

 

Peter O. Chotjewitz:
Machiavellis letzter Brief.

Hamburg: Europa-Verlag, 2003
Mörderische Intrige um den schriftlichen Nachlass Machiavellis. Der Roman spielt 1664 in Sant' Andrea bei Florenz.

Machiavellis letzter Brief

 

 

John Colapinto:
Ein unbeschriebenes Blatt.

(About the Author).
Aus dem Amerikanischen von Sonja Hauser.
New York: HarperCollins, 2001
München: Piper, 2002
Ein Mann bemächtigt sich des Manuskriptes eines Schriftstellers, der bei einem Unfall ums Leben kam.

Ein unbeschriebenes Blatt

 

 

Michael Collins:
Der Bestseller-Mord.

(Death of a Writer).
Aus dem Englischen von Eva Bonné.
New York: Bloomsbury, 2006.
München: btb bei Goldmann, 2008.
Nach einem gescheiterten Selbstmordversuch eines College-Professors entdeckt seine Pflegerin einen unveröffentlichten Roman des Mannes. Das Manuskript enthält die grausigen Details eines Kindsmordes, der sich Jahre zuvor am Ort ereignet hatte...

Der Bestseller-Mord

 

 

Wolfram Cosmus:
Das teuflische Buch.

Frankfurt/M.: Scherz, 2003
Menschen sterben, nachdem sie ein Buch mit Gruselgeschichten gelesen haben...

Das teuflische Buch

 

 

Blake Crouch:
Bruderherz.

(Desert Places).
Aus dem Amerikanischen von Franziska Weyer.
New York: St. Martin's Minotaur, 2004
Berlin: Ullstein, 2004
Auf dem Grundstück eines Krimiautors ist ein Leiche vergraben. Die Tote wurde mit einem seiner Küchenmesser ermordet und ihre Kleidung trägt Spuren seines Blutes...

Bruderherz

 

 

Leif Davidsen:
Der Fluch der bösen Tat.

(Den Serbiske Dansker).
Aus dem Dänischen von Peter-Urban Halle
Kopenhagen: Lindhardt og Ringhof, 1996
Wien: Zsolnay, 2001
Eine iranische Schritstellerin zu Besuch in Kopenhagen ist von der Fatwa bedroht: Ihr Kopfgeld beträgt 4 Millionen Dollar.

Der Fluch der bösen Tat

 

 

John Dunning:
Hunter.

(The Bookman's Promise).
Aus dem Amerikanischen von Thomas Haufschild.
New York: Scribner's, 2004.
Berlin: Rütten & Loening, 2007 unter dem Titel »Das Geheimnis des Buchhändlers«.
Roman um ein vorschollenes Tagebuch des großen englischen Entdeckers Sir Richard Francis Burton, das über seinen geheimnisumwitterten Aufenthalt in den USA kurz vor dem Ausbruch der Bürgerkrieges Auskunft geben soll...

Hunter

 

 

Christoph Ernst:
Kein Tag für Helden.

Elbkrimi 2.
Köln: Emons, 2008.
Ein Erfolgsautor wird beschuldigt, sein vor langen Jahren erschienener Roman stamme nicht aus seiner Feder, sondern wäre von einem Exilschriftsteller verfasst.

Kein Tag für Helden

 

 

Chris Ewan:
Amsterdam.

(The Good Thief's Guide to Amsterdam).
Ein Meisterdieb jagt seinen Schatten.
Aus dem Englischen von Stefanie Retterbush.
New York: St. Martin's Press, 2007.
Bergisch-Gladbach: Bastei Lübbe, 2008.

Amsterdam
 

Kleine Morde in Paris.
(The Good Thief's Guide to Paris).
Aus dem Englischen von Stefanie Retterbush.
New York: St. Martin's Minotaur, 2008.
Bergisch Gladbach: Bastei Lübbe, 2009.
Krimi-Autor bessert sich als Dieb, der auf Kommission klaut, sein Einkommen auf.

Kleine Morde in Paris

 

 

Linda Fairstein:
Im Saal der Toten.

(Entombed).
Aus dem Amerikanischen von Manuela Thurner.
New York: Scribner's, 2005
München: Blanvalet, 2006
Schauriger Leichenfund in einem alten Backsteinhaus, in dem Edgar Alan Poe gelebt hatte, führt zu einer bizarren Gesellschaft, die das Werk des alten Meister zur Auferstehung bringen will...

Im Saal der Toten

 

 

Jasper Fforde:
Der Fall Jane Eyre.

(The Eyre Affair).
Ein Fantasy-Thriller.
Aus dem Englischen von Lorenz Stern.
London: New English Library, 2001.
München: dtv, 2004.
Geheimagentin Thursday Next steht vor der größten Herausforderung ihrer Karriere: Der Erzschurke Acheron Hades hat Jane Eyre aus dem berühmten Roman von Charlotte Brontë entführt...

Der Fall Jane Eyre
 

Im Brunnen der Manuskripte.
(The Well of the Lost Plots).
Aus dem Englischen von Joachim Stern.
London: Hodder & Stoughton, 2003
München: dtv, 2005
Ein neuer literarischer Fall für Thursday Next...

Im Brunnen der Manuskripte
 

In einem anderen Buch.
(Lost in a Good Book).
Aus dem Englischen von Joachim Stern.
London: Hodder & Stoughton, 2002.
München: dtv, 2004.

In einem anderen Buch
 

Es ist was faul.
(Something Rotten).
Aus dem Englischen von Joachim Stern.
London: Hodder & Stoughton, 2004
München: dtv, 2006.

Es ist was faul

 

 

Eric Giacometti und Jacques Ravenne:
Die Casanova-Verschwörung.

(Conjuration Casanova).
Aus dem Französischen von Hans-Joachim Maass
und Anja Malich.
Paris: Fleuve noir, 2006.
Reinbek: Rowohtl, 2007.
Krimi um ein 200 Jahre altes Manuskript, das sich in den Händen eines Sektenführers befindet. Der Verfasser: Giacomo Casanova.

Die Casanova-Verschwörung

 

 

Frank Göhre:
Mo.

Der Lebensroman des Friedrich Glauser.
Bielefeld: Pendragon, 2008.

Mo

 

 

Frank Goyke:
Altweibersommer.

Theodor Fontanes erster Fall.
Berlin: be.bra, 2008.

Schneegestöber.
Theodor Fontane und der Brudermord.
Berlin: be.bra, 2009.

Nachsaison.
Fontane und die Bettler von Neapel.
Berlin: be.bra, 2011.

Altweibersommer

 

 

Philippa Gregory:
Die Lügenfrau.

(Zelda's Cut).
Aus dem Englischen von Ulrike Seeberger.
London: HarperCollins, 2000
Berlin: Rütten & Loening, 2000
Preisgekrönte Romanautorin wird durch einen Teufelspakt zur massenmedialen Bestsellerautorin.

Die Lügenfrau

 

 

Martha Grimes:
Mordserfolg.

(Foul Matter).
Aus dem Amerikanischen von Cornelia C. Walter.
New York: Viking, 2003
München: Goldmann, 2004
Satire auf die internationale Verlagswelt, verwoben mit einer Kriminalhandlung

Mordserfolg

 

 

Michael Gruber:
Shakespeares Labyrinth.

(The Book of Air and Shadows).
Aus dem Amerikanischen von Ulrike Seeberger.
New York: William Morrow, 2007.
Berlin: Aufbau, 2009.

Shakespeares Labyrinth

 

 

Ralf Günther:
Der Dieb von Dresden.

Berlin: List, 2008.
Krimi mit E.T.A. Hoffmann, hier allerdings eher als Komponist und Musiklehrer.

Der Dieb von Dresden

 

 

Christoph Güsken:
Sensenmann lacht.

Dortmund: Grafit, 2008.
Tod eines Bestsellerautors.

Sensenmann lacht

 

 

Gerald Hagemann:
Mord bei Pooh Corner.

München: Goldmann, 2008.
Der Roman spielt in Ashdown Forrest, der Heimat des Bären Winnie-the-Pooh aus den Kindergeschichten A. A. Milnes.

Mord bei Pooh Corner

 

 

Melchior Hala:
Lebendig begraben.

Ein Edgar-Allan-Poe-Roman.
Bergisch Gladbach: Bastei Lübbe, 2007.

Lebendig begraben

 

 

Robert Harris:
Ghost.

(Ghost).
Aus dem Englischen von Wolfgang Müller.
London: Hutchinson, 2007.
München: Heyne, 2007.
Thriller um die Autobiographie des ehemaligen englischen Premierministers.

Ghost

 

 

Patricia Highsmith:
Der Geschichtenerzähler.

(A Suspension of Mercy).
Aus dem Amerikanischen neu übersetzt von Matthias Jendis.
London: Heinemann, 1965.
Garden City, N.Y.: Doubleday, 1965 unter dem Titel »The Story-Teller«.
Reinbek: Rowohlt, 1967 unter dem Titel »Mord mit zwei Durchschlägen«.
Ein Krimiautor verliert ein Notizbuch mit brisanten Eintragungen, die ihn als vermeintlichen Mörder seiner Frau dastehen lassen...

Der Geschichtenerzähler

 

 

Reginald Hill:
Die rätselhaften Worte.

(Dialogues of the Dead).
Aus dem Englischen von Sonja Schuhmacher und Thomas Wollermann.
London: HarperCollins, 2001.
Hamburg: Europa, 2002.
Morde um einen Literaturwettbewerb.

Die rätselhaften Worte

 

 

P.D. James:
Wer sein Haus auf Sünden baut.

(Original Sin).
Aus dem Englischen von Christa E. Seibicke.
London: Faber & Faber, 1994.
München: Droemer Knaur, 1995.
Mord an einem englischen Verleger, der sich mit seiner drastischen Verlagspolitik viele Feinde gemacht hat...

Wer sein Haus auf Sünden baut

 

 

Jörg Juretzka:
Platinblondes Dynamit.

Bielefeld: Pendragon, 2012.
Autor einer Schund-Krimireihe entwickelt mit Hilfe eines Computerprogramms eine weibliche Hauptfigur, die aus seinen Romanen verschwindet und sich im zeitgenössischen Köln wieder materialisiert...

Platinblondes Dynamit

 

 

Franz Kabelka:
Heimkehr.

Innsbruck: Haymon, 2004.
Eine Mordserie erschüttert das österreichische Vorarlberg: Bei den Toten findet sich ein Manuskript, das die Morde literarisch vorwegnimmt...

Heimkehr

 

 

Susan Kandel:
Gefahr steht ihr gut.

(I Dreamed I Married Perry Mason).
Aus dem Amerikanischen von Hans Pfitzinger.
New York: William Morrow, 2004.
München: btb bei Goldmann, 2006.
Ex-Model arbeitet an einer Erle Stanley Gardner-Biographie und stolpert über einen alten Fall, in den der Perry Mason-Erfinder verwickelt war...

Gefahr steht ihr gut

 

 

Stephen King:
Stark - The Dark Half.

(The Dark Half).
Aus dem Amerikanischen von Christel Wiemken.
New York: Viking, 1989.
Hamburg: Hoffmann und Campe, 1989.
Horror-Autor versucht sich, von seinem Pseudonym zu lösen - doch das scheint nicht ganz einverstanden...

Stark - The Dark Half

 

 

Bodo Kirchhoff:
Schundroman.

Frankfurt/M.: Frankfurter Verlags-Anstalt, 2002
Pünktlich zur Buchmesse im Herbst mischt ein Profikiller die Frankfurter Literaturszene auf...

Schundroman

 

 

Dean Koontz:
Blindwütig.

(Relentless).
Aus dem Amerikanischen von Bernhard Kleinschmidt.
New York: Bantam Books, 2009.
München: Heyne, 2011.
Erfolgreicher Schriftsteller wird mit einem psychopathischen Kritiker konfrontiert.

Blindwütig

 

 

Krystyna Kuhn:
Die Signatur des Mörders.

München: Goldmann, 2008.
Ein Serienkiller auf Franz Kafkas Spuren.

Die Signatur des Mörders

 

 

Henrik Langeland:
Der Glücksjäger.

(Wonderboy).
Aus dem Norwegischen von Dagmar Lendt.
Oslo: Gyldendal, 2003.
Bergisch Gladbach: Bastei Lübbe, 2006.
Wirtschaftsthriller aus der Verlagsbranche.

Der Glücksjäger

 

 

Danny Leigh:
Die Seele des Bösen.

(The Monsters of Gramercy Park).
Aus dem Englischen von Sophie Kreutzfeldt.
London: Faber & Faber, 2005.
München: dtv, 2006.
Krimiautorin mit stockender Karriere sucht Inspiration bei einem Knacki in einem amerikanischen Hochsicherheitsgefängnis...

Die Seele des Bösen

 

 

Val McDermid:
Die Erfinder des Todes.

(Killing the Shadows).
Aus dem Englischen von Doris Styron.
London: HarperCollins, 2000.
München: Droemer, 2001.
Dichtung und Wahrheit - nach diesem Rezept mordet ein Serienkiller in England. Seine Opfer: die berühmtesten Thriller-Autoren.

Die Erfinder des Todes
 

Das Moor des Vergessens.
(The Grave Tattoo).
Aus dem Englischen von Doris Styron.
London: HarperCollins, 2006.
München: Droemer, 2006.
Ist Fletcher Christian, legendärer Meuterer auf der Bounty, heimlich nach England zurückgekehrt und hat sich seinem Jugendfreund anvertraut, dem berühmten Dichter William Wordsworth?

Das Moor des Vergessens

 

 

Marianne Macdonald...
... hat eine kleine Krimi-Reihe über eine Londoner Buchhändlerin geschrieben. Die Titel finden Sie unter der Hauptfigur
Dido Hoare
im Figuren-Index.

 

 

 

José Ángel Mañas:
Die Geschichte meines unheimlichen Erfolgs.

(Soy un escritor frustrado).
Aus dem Spanischen von Jutta Ressel.
Madrid: Espasa-Calpe, 1996.
München: Droemer Knaur, 2001.
Einem Literaturdozenten wird ein Romanmanuskript zur Beurteilung anvertraut - ein sensationelles Werk, das seinem Autor Unsterblichkeit sichern wird...

Die Geschichte meines unheimlichen Erfolgs

 

 

Juliette Manet:
Angstvoll.

(Le renard et le corbeau).
Aus dem Französischen von Monika Buchgeister.
Paris: Plon, 2002.
Bergisch Gladbach: Bastei-Verlag Lübbe, 2003 unter dem Titel »Der Tod des Raben«.
Schriftstellerin erhält mysteriöse Manuskripte zugespielt. Sie erkennt, die in dem Text geschilderten Mordtaten sind keine Fiktion...

Der Tod des Raben

 

 

Kai Meyer:
Die Winterprinzessin.

Ein unheimlicher Roman um die Brüder Grimm.
Berlin: Rütten & Loening, 1997.

Die Winterprinzessin

 

 

Bill Napier:
Der 77. Grad.

(Shattered Icon).
Aus dem Englischen von Claudia Tauer.
London: Headline, 2003.
München: Droemer Knaur, 2007.
Thriller um ein vierhundert Jahre altes Manuskript, das ein dunkles Geheimnis verbirgt.

Der 77. Grad

 

 

Ed O'Connor:
Zur dunkelsten Stunde.

(The Yeare's Midnight).
Aus dem Englischen von Ulrike Werner-Richter.
London: Constable, 2002.
Bergisch Gladbach: Bastei Lübbe, 2005.
In den Zeilen eines längst verstorbenen Dichters liegt das Motiv für grausame Morde...

Zur dunkelsten Stunde

 

 

Chuck Palahniuk:
Die Kolonie.

(Haunted).
Aus dem Amerikanischen von Werner Schmitz.
New York: Doubleday, 2005.
München: Manhattan, 2006.
Thriller um eine entlegene Schriftstellerkolonie, in der sich die Autoren alle erdenklichen Fiesheiten ausdenken, um berühmt zu werden...

Die Kolonie

 

 

Robert B. Parker:
Spenser und das gestohlene Manuskript.

(The Godwulf Manuscript).
Aus dem Amerikanischen von Angelika Haug.
Boston: Houghton Mifflin, 1974.
Bielefeld: Pendragon, 2015.
(Bern u.a.: Scherz, 1976 unter dem Titel »Die Schnauze voll Gerechtigkeit«)
Privatdetektiv Spenser wird an die Universität bestellt, um den Diebstahl eines wertvollen Manukriptes aus dem 14. Jahrhundert aufzuklären.

Spenser und das gestohlene Manuskript

 

 

Matthew Pearl:
Der Dante Club.

(The Dante Club).
Aus dem Amerikanischen von Rudolf Hermstein.
New York: Random House, 2003.
Hamburg: Hoffmann und Campe, 2003.
Boston, 1865: Ein Serienmörder geht um. Für seine bestialischen Morde gibt es ein literarisches Vorbild - Dantes Inferno...

Der Dante Club
 

Die Stunde des Raben.
(The Poe Shadow).
Aus dem Amerikanischen von Karl-Heinz Ebnet.
New York: Random House, 2006.
München: Droemer, 2007.
Junger Anwalt und Poe-Verehrer aus Neuengland will den mysteriösen Tod seines Idols aufklären. Er macht sich auf die beschwerliche Reise nach Paris, um das reale Vorbild für Poes Meisterdetektiv Dupin zu finden...

Die Stunde des Raben

 

 

Arturo Pérez-Reverte:
Der Club Dumas
.
(El Club Dumas).
Aus dem Spanischen von Claudia Schmitt.
Madrid: Alfaguara, 1993.
Stuttgart u.a.: Weitbrecht, 1995.
Lucas Corso sucht im Auftrag von Händlern und Sammlern nach seltenen Erstausgaben und prachtvollen Wiegendrucken. Manche Bücherschätze entzünden offensichtlich Leidenschaften, die geradewegs in den Wahnsinn führen...

Der Club Dumas

 

 

Elizabeth Peters:
Ein todsicherer Bestseller.

(Naked Once More).
Aus dem Amerikanischen von Angelika Naujokat.
New York: Warner Books, 1989.
Düsseldorf: Econ, 1996.
Jacqueline Kirby soll die Fortsetzung zu einem Bestseller einer berühmten Autorin schreiben, die vor Jahren spurlos verschwand und mittlerweile für tot erklärt wurde...

Ein todsicherer Bestseller

 

 

José Calvo Poyato:

Das Geheimnis der schwarzen Bibel.
(La Biblia negra).
Aus dem Spanischen von Bianca Güth.
Barcelona: Plaza & Janés, 2000.
Bergisch Gladbach: Bastei Lübbe, 2005.
Ein rätselhaftes Buch und ein Geheimnis, das die Weltordnung zu zerstören droht...

Das Geheimnis der schwarzen Bibel

 

 

Jonathan Rabb:
Die Eisenreich Verschwörung.

(The Overseer).
Aus dem Amerikanischen von Renate Zeschitz und Henning Thies.
New York: Crown Publishers, 1998.
München: Lichtenberg, 1999.
Das gefährlichste Buch, das je geschrieben wurde, muss gefunden werden. Doch die Zeit wird knapp...

Die Eisenreich Verschwörung

 

 

Will Rhode:
Paperback Raita.

(Paperback Raita).
Aus dem Englischen von Axel Henrici.
London: Simon & Schuster, 2002.
München: Droemer Knaur, 2004.
Als Josh Kings Vater an einer Überdosis Viagra stirbt, hinterlässt er seinem Sohn ein Vermögen - unter der Bedingung, dass Josh einen Bestseller schreibt...

Paperback Raita

 

 

Joel Rose:
Kein Rabe so schwarz.

(The Blackest Bird).
Aus dem Amerikanischen von Karen Noelle.
New York: W. W. Norton, 2007.
Zürich: Pendo, 2007.
Ein Edgar-Allan-Poe-Roman.

Kein Rabe so schwarz

 

 

Sheldon Rusch:
Rabenmord.

(For Edgar).
Aus dem Amerikanischen von Irmengard Gabler.
New York: Berkley Prime Crime, 2005.
Frankfurt/M.: Fischer, 2006.
Der Schauplatz eines Mordes ist nach einer Erzählung von Edgar Allan Poe inszeniert....

Rabenmord

 

 

Craig Russell:
Wolfsfährte.

(Brother Grimm).
Aus dem Englischen von Bernd Rullkötter.
London: Hutchinson, 2006.
Bergisch Gladbach: Ehrenwirth, 2007.
Thriller um eine Verbrechensserie in Hamburg, die sich an den Märchen der Gebrüder Grimm orientiert.

Wolfsfährte

 

 

Pablo de Santis:
Die Fakultät.

(Filosofía y Letras).
Aus dem argentinischen Spanisch von Claudia Wuttke.
Barcelona: Destino, 1998
Zürich: Unionsverlag, 2002

Die Fakultät
 

Die Übersetzung.
(La traductión).
Aus dem argentinischen Spanisch von Gisbert Haefs.
Buenos Aires, 1999
Zürich: Unionsverlag, 2000
Beide Romane beschreiben kafkaeske, akademische Auseinandersetzung um den Literaturbetrieb.

Die Übersetzung

 

 

Dorothy L. Sayers:
Zur fraglichen Stunde.

(Have his Carcase, 1932).
Aus dem Englischen von Otto Bayer.
London: Victor Gollancz, 1932
Bern u.a.: Scherz, 1964
Deutsche Erstausgabe unter dem Titel »Mein Hobby: Mord«.
Eine Krimi-Autorin wird selbst des Mordes verdächtigt.

Zur fraglichen Stunde

 

 

Dagmar Scharsich:
Der grüne Chinese.

Hamburg: Argument Verlag, 2008.
Krimi um eine Berliner Antiquarin, der ein eigentümliches Groschenheft angeboten wird, das die Abenteuer einer deutschen "Meisterdetectivin" aus dem Jahre 1909 zum Gegenstand hat. Bloße Fiktion?

Der grüne Chinese

 

 

Elke Schwab:
Das Skelett vom Bliesgau.

Saarbrücken: Conte, 2010.
Krimi um einen verschwundenen Krimi-Autor.

Das Skelett vom Bliesgau

 

 

Leslie Silbert:
Der Marlowe-Code.

(La caverna de las ideas).
Aus dem Amerikanischen von Klaus Berr.
New York: Atria Books, 2004.
München: Blanvalet, 2004.
Thriller um ein Manuskript des englischen Renaissance-Dichters Christopher Marlowe, der 1593 unter bisher ungeklärten Umständen erstochen wurde...

Der Marlowe-Code

 

 

José Carlos Somoza:
Das Rätsel des Philosophen.

(La caverna de las ideas).
Aus dem Spanischen von Klaus Laabs
und Joachim Meinert.
Madrid: Alfaguara, 2000
München: Claassen, 2001
Geschickt konstruierter Kriminalroman um einen Übersetzter, der in einer altgriechischen Papyrusschrift einen Mordfall entdeckt...

Das Rätsel des Philosophen

 

 

Tilman Spreckelsen:
Das Nordseegrag.

Ein Theodor-Storm-Krimi.
Frankfurt/M.: Fischer, 2015.

Der Nordseespuk.
Ein Theodor-Storm-Krimi.
Frankfurt/M.: Fischer, 2016.

Das Nordseegrab

 

 

Veronica Stallwood:
Morgen trauert Oxford.

(Oxford Mourning).
Ein Kate-Ivory-Krimi.
London: Macmillan, 1995
Bergisch Gladbach: Bastei-Verlag Lübbe, 2006
Für ihr nächstes Buch über Charles Dickens braucht Kate Ivory historische Informationen - Details, die sie einem spektakulären Manuskript-Fund entnehmen will...

Morgen trauert Oxford
 

Letzte Ausfahrt Oxford.
(Oxford Exit).
Ein Kate-Ivory-Krimi.
London: Macmillan, 1994
Bergisch Gladbach: Bastei-Verlag Lübbe, 2005
In der berühmten Bodleian-Bibliothek in Oxford verschwinden immer wieder wertvolle Bücher. Kate Ivory wird damit beauftragt, den Dieb zu entlarven...

Letzte Ausfahrt Oxford

 

 

Scarlett Thomas:
Troposphere.

(The End of Mr. Y).
Aus dem Englischen von Jochen Stremmel.
Edinburgh: Canongate, 2007.
Reinbek: Kindler, 2008.
Studentin folgt im Selbstversuch der aberwitzigen Geschichte eines viktorianischen Schriftstellers, dessen Figur durch die Einnahme eines Elixiers in eine andere Dimension, die Troposphäre, versetzt wird.

Troposphere

 

 

L. C. Tyler:
Im Tweedkostüm auf Mörderjagd.

(The Herring Seller's Apprentice).
Aus dem Englischen von Sibylle Schmidt.
London: Macmillan, 2007.
München: Goldmann, 2010.
Mäßig erfolgreicher Schriftsteller gemeinsam mit seiner Agentin auf Mörderjagd...

Im Tweedkostüm auf Mörderjagd

 

 

Arthur W. Upfield:
Die Leute von nebenan.

(An Author Bites the Dust).
Ein Australien-Krimi.
Aus dem Englischen von Arno Dohm.
Garden City, N.Y.: Doubleday, 1948
München: Goldmann, 1957
Mord an einem berühmten australischen Schriftsteller und Kritiker.

Die Leute von nebenan

 

 

Martin Walser:
Tod eines Kritikers.

Frankfurt/M.: Suhrkamp, 2002.

Tod eines Kritikers

 

 

Louise Welsh:
Das Alphabet der Knochen.

(Naming the Bones).
Aus dem Englischen von Wolfgang Müller.
Edinburgh: Canongate, 2010.
München: Kunstmann, 2010.
Ein schottischer Literatur-Dozent will eine Schriftsteller-Biographie verfassen und dringt ein in einen tiefen Sumpf aus Geheimnissen, Lügen, Sex und Tod.

Das Alphabet der Knochen

 

 

Jincy Willett:
Die Dramaturgie des Tötens.

(The Writing Class).
Aus dem Amerikanischen von Gabriele Weber-Jaric.
New York: Thomas Dunne Books, 2008.
Reinbek: Rowohlt, 2009.
Während eines Schreibseminars terrorisiert ein Teilnehmer seine Mitschüler mit zunehmend gefährlicheren Streichen...

Die Dramaturgie des Tötens

 

 

Andrew Wilson:
Mit gespaltener Zunge.

(The Lying Tongue).
Aus dem Englischen von Judith Schwaab.
Edinburgh: Canongate, 2007.
München: Droemer Knaur, 2010.
Über einen einsiedlerischen Schriftsteller, der nach einem großen Bestseller schlagartig verstummte...

Mit gespaltener Zunge

 

 

Zoran Zivkovic:
Das letzte Buch.

(Poslednja knjiga).
Aus dem Serbischen von Astrid Philippsen.
Belgrad: Novosti, 2007.
München: dtv, 2008.
Mysteriöse Todesfälle in einer Buchhandlung - ohne erkennbare Ursachen stirbt die Kundschaft beim Lesen...

Das letzte Buch

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen