legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen

 

Krimi-Navigator -- Serienfiguren -- Figuren H

 

Marc Hagen von Andreas Hoppert

 
 

Marc Hagen ist ein leidlich erfolgreicher, notorisch klammer Rechtsanwalt in Bielefeld. Im Zuge der Reihe verliert er seine Zulassung und heuert bei einer trunksüchtigen Anwältin als Bürovorsteher an.

 

 

Der Fall Helms.
Dortmund: Grafit, 2002.

Erbfall.
Dortmund: Grafit, 2003.

Die Medwedew-Variante.
Dortmund: Grafit, 2005.

Zug um Zug.
Dortmund: Grafit, 2006.

Menschenraub.
Dortmund: Grafit, 2007.

Der Thule-Code.
Dortmund: Grafit, 2009.

Der Fall Helms
Erbfall

 

Dismas Hardy und Abe Glitzky von John T. Lescroart

 
 

Dismas Hardy ist ein ehemaliger Polizist und Staatsanwalt, der mittlerweile als Rechtsanwalt in San Francisco arbeitet. Hardy ist knapp fünfzig Jahre alt, in zweiter Ehe verheiratet. Er ist Ziehvater einer Tochter und leiblicher Vater eines Sohnes. "Diz", wie Hardy genannt wird, hat in der Reihe einen ständigen Begleiter: Lieutenant Abe Glitsky, schwarzer, jüdischer Leiter der Mordkommission in San Francisco, mit dem Hardy seit seiner Zeit im Polizeidienst befreundet ist. In zwei Romanen wird ihre Freundschaft auf eine harte Probe gestellt (»Die Anhörung«, »Der Schwur«), weil Diz jeweils die Verteidigung desjenigen übernimmt, den Lieutenant Glitsky für schuldig hält.
      In dem Roman »Der Vertraute«, der fast überall als Dismas Hardy- Roman gelistet wird, tritt zwar der Cop Abe Glitsky auf, aber nicht Anwalt Hardy. Der Roman gehört also nur bedingt in die Reihe.
      Vorläufig hatte sich Lescroart von seinen Helden verabschiedet. Im Januar 2006 erschien der Roman »The Hunt Club« mit zwei neuen Hauptfiguren, dem Privatdetektiv Wyatt Hunt und dem Cop Devin Juhle aus San Francisco. Das Buch soll Auftakt zu einer neuen Reihe sein. Diese neue Serie steht nicht völlig zusammenhangslos neben den Dismas-Hardy- Romanen: In »The Suspect« (2007) etwa ist eine der Hautpfiguren Gina Roake, eine Teilhaberin der Hardy-Kanzlei. 2008 und später folgten dann weitere Romane mit der Figur Dismas Hardy.

 

 

Dead Irish.
Der Deal.
New York: D.I. Fine, 1989.
München: Heyne, 1995.

The Vig.
Die Rache.
New York: D.I. Fine, 1990.
München: Heyne, 1995.

Hard Evidence.
Das Indiz
.
New York: D.I. Fine, 1993.
München: Heyne, 1995.

The 13th Juror.
Das Urteil.
New York: D.I. Fine, 1994.
Rheda-Wiedenbrück: Bertelsmann-Club, 1996.
München: Heyne, 1997.

A Certain Justice.
Die Farben der Gerechtigkeit
.
New York: D.I. Fine, 1995.
München: Heyne, 1996.

Guilt.
Der Vertraute.
New York: Delacorte Press, 1997.
München: Heyne, 1997.

The Mercy Rule.
Gnade vor Recht
.
New York: Delacorte Press, 1998.
München: Heyne, 1998.

Nothing but the Truth.
So wahr mir Gott helfe
.
New York: Delacorte Press, 1999.
München: Heyne, 2000.

The Hearing.
Die Anhörung
.
New York: Dutton, 2001.
München: Heyne, 2001.

The Oath.
Der Schwur
.
New York: Dutton, 2002.
München: Heyne, 2002.

The First Law.
Ehernes Gesetz
.
New York: Dutton, 2003.
München: Heyne, 2004.

Second Chair.
Dünnes Eis
.
New York: Dutton, 2004.
München: Heyne, 2007.

The Motive. (1)
Das Motiv.
New York: Dutton, 2005.
München: Heyne, 2009.

Betrayal.
Schattenkampf
.
New York: Dutton, 2008.
München: Heyne, 2010.

A Plague of Secrets.
New York: Dutton, 2009.

Damage.
Der Angeklagte
.
New York: Dutton, 2011.
München: Heyne, 2012.

The Ophelia Cut.
New York: Atria Books, 2013.

The Keeper.
New York: Atria Books, 2014.

Der Deal
Die Rache
Das Indiz - Die Farbe der Gerechtigkeit
Gnade vor Recht
So wahr mir Gott helfe
Die Anhörung
Der Schwur
Dünnes Eis
Das Motiv
Schattenkampf
Der Angeklagte
 

 

(1) »The Motive« ist im Dezember 2004 erscheinen. Folgen wir den Bibliotheksdatenbanken, lautet das Copyright aber 2005.

 

 

Harry Haristeen und die Katze Mrs. Murphy
von Rita Mae Brown:

 
 

»Harry« Haristeen heißt eigentlich richtig Mary Minor Haristeen und ist die Posthalterin im idyllischen Provinzstädtchen Crozet in Virginia. Gemeinsam mit ihrem Hund Tucker und - vor allem - ihrer Tigerkatze Mrs. Murphy löst Harry manch hinterhältigen Mordfall.

 

 

Wish You Were Here.
Schade, dass du nicht tot bist.

New York: Bantam Books, 1990.
Reinbek: Rowohlt, 1991.

Rest in Pieces.
Ruhe in Fetzen.
New York: Bantam Books, 1992.
Reinbek: Rowohlt, 1994.

Murder at Monticello or Old Sins.
Mord in Monticello.
New York: Bantam Books, 1994.
Reinbek: Rowohlt, 1996.

Pay Dirt or Adventures at Ash Lawn.
Virus im Netz.
New York: Bantam Books, 1995.
Reinbek: Rowohlt, 1997.

Murder, She Meowed.
Herz Dame sticht.

New York: Bantam Books, 1996.
Reinbek: Rowohlt, 1998.

Murder on the Prowl.
Tödliches Beileid.

New York: Bantam Books, 1998.
Reinbek: Rowohlt, 1999.

Cat on the Scent.
Die Katze riecht Lunte.

New York: Bantam Books, 1999.
Reinbek: Rowohlt, 2000.

Pawing through the Past.
Rache auf leisen Pfoten.

New York: Bantam Books, 2000.
München: Ullstein, 2001.

Claws and Effect.
Mord auf Rezept.

New York: Bantam Books, 2001.
Berlin: Ullstein, 2002.

Catch as Cat Can.
Die Katze lässt das Mäusen nicht.

New York: Bantam Books, 2002.
München: Ullstein, 2003.

The Tail of the Tipp-off.
Maus im Aus.

New York: Bantam Books, 2003.
München: Ullstein, 2004.

Whisker of Evil.
Die Katze im Sack.

New York: Bantam Books, 2004.
Berlin: Ullstein, 2005.

Cat's Eyewitness.
Da beisst die Maus keinen Faden ab.

New York: Bantam Books, 2005.
Berlin: Ullstein, 2006.

Sour Puss.
Die kluge Katze baut vor.

New York: Bantam Books, 2006.
Berlin: Ullstein, 2007.

Puss 'n Cahoots.
Eine Maus kommt selten allein.

New York: Bantam Books, 2007.
Berlin: Ullstein, 2007.

Santa Clawed.
Die Weihnachtskatze.

New York: Bantam Books, 2008.
Berlin: Ullstein, 2010.

The Purrfect Murder.
Mit Speck fängt man Mäuse.

New York: Bantam Books, 2008.
Berlin: Ullstein, 2009.

Cat of the Century.
New York: Bantam Books, 2010.

Die Katze riecht Lunte
Die Katze lässt das Mäusen nicht
Mord auf Rezept
Rache auf leisen Pfoten
Herz Dame sticht
Tödliches Beileid
Die Katze im Sack
Da beisst die Maus keinen Faden ab
Die kluge Katze baut vor Eine Maus kommt selten allein
Mit Speck fängt man Mäuse
 

 

Tamara Hayle von Valerie Wilson Wesley:

 
 

Tamara Hayle, eine ehemalige Polizistin, arbeitet als Privatdetektivin in Newark, New Jersey, und ist eine der ersten schwarzen Privatdetektivinnen in der Geschichte der Kriminalliteratur. Im Gegensatz zu vielen anderen schwarzen Autoren erzählt Valerie Wilson Wesley nicht von farbigen Underdogs, sondern vom Leben der schwarzen Mittelschicht.
      Die Autorin Valerie Wilson Wesleys, Jahrgang 1947, wuchs in Spanien und Deutschland auf, wo ihr Vater bei der US-Army diente. Sie studierte Philosophie und Journalistik und wurde Chefredaktorin des afroamerikanischen Magazins Essence. Heute lebt sie als freie Schriftstellerin in New York. Neben Ihren Romanen um Tamara Hayle hat Valerie Wilson Wesley noch mehrere Jugendbücher und ein paar Liebesromane geschrieben.

 

 

When Death Comes Stealing.
Ein Engel über deinem Grab.
New York: Putnam, 1994
Zürich: Diogenes, 1996

The Devil's Gonna Get Him.
In Teufels Küche.

New York: Putnam, 1995
Zürich: Diogenes, 1998

Where Evil Sleeps.
New York: Putnam, 1996

No Hiding Place.
Todesblues.
New York: Putnam, 1997
Zürich: Diogenes, 1998

Easier to Kill.
Auf dem Weg nach oben.

New York: Putnam, 1998
Zürich: Diogenes, 2000

The Devil Riding.
Off-Road-Kids.

New York: Putnam, 2000
Zürich: Diogenes, 2003

Dying in the Dark.
Remember Celia Jones.

New York: One World Ballantine Books, 2004.
Zürich: Diogenes, 2006.

Zimmer 311.
Of Blood and Sorrow.

New York: One World Ballantine Books, 2008.
Zürich: Diogenes, 2009.

Off-Road-Kids
Auf dem Weg nach oben
In Teufels Küche
Remember Celia Jones
Zimmer 311
 

 

Piet Hieronymus von Henning Boëtius

 
 

Henning Boëtius' Romane um Piet Hieronymus, Sonderermittler der Groninger Polizei für Auslandsangelegenheiten, sind Texte von hoher Intensität. Die Romane bestechen durch stimmungsvolle Bilder von Landschaften und ihren Bewohnern. Boëtius verknüpft seine Krimi- Story immer fest mit Geschichte, Kultur und Mythologie seiner Schauplätze, so dass man selbst die Teile der Reihe, die in vertrauteren Gegenden spielen, als Ethno-Krimis bezeichnen möchte. Man muss schon tief wühlen, um im deutschsprachigen Krimibereich niveauvollere Texte zu finden.

 

 

Joiken.
Frankfurt/M.: Eichborn, 1992.

Blendwerk.
Frankfurt/M.: Eichborn, 1994.

Der Walmann.
Frankfurt/M.: Eichborn, 1996.

Das Rubinhalsband.
München: btb bei Goldmann, 1998.

Rom kann sehr heiß sein.
München: btb bei Goldmann, 2002.

Berliner Lust.
München: btb bei Goldmann, 2008.

Blendwerk
Joiken
Berliner Lust
 

 

Dido Hoare von Marianne Macdonald

 
 

Dido Hoare, Anfang dreißig, besitzt in London ein kleines Buch- Antiquariat und lebt mit ihrer Tigerkatze Mr. Spock (und später mit einem Baby) gleich oberhalb des Ladens. Sie hat gerade eine gescheiterte Ehe hinter sich und muss sich oft mit ihrem kauzigen Vater Barnabas auseinandersetzen, einem emeritierten Literaturprofessor, der mit Argusaugen übers Töchterchen wacht. Andererseits ist der Vater ein getreuer Helfer, wenn die Buchhändlerinmal wieder in einen mysteriösen Fall stolpert.
      Die Autorin Marianne Macdonald ist Kanadierin, lebt aber schon seit mehreren Jahrzehnten in England.

 

 

Death's Autograph.
Das Manuskript.
.
London: Hodder & Stoughton, 1996.
München: List, 2001.

Ghost Walk.
Die Schriftrolle.
.
London: New English Library, 1997.
München: List, 2001.

Smoke Screen.
Die letzte Strophe.
.
London: Hodder & Stoughton, 1999.
München: List, 2003.

Road Kill.
Ein gutes Versteck.
.
London: New English Library, 2000.
München: List, 2003.

Blood Lies..
Blut ist dicker als Wasser.
.
London: Hodder & Stoughton, 2001.
München: List, 2004.

Die Once.
Der Stammkunde.
.
London: Hodder & Stoughton, 2002.
München: List, 2005.

Three Monkeys.
Unsaubere Geschäfte.
.
London: Severn House, 2005.
München: List, 2006.

Faking it.
Tod zwischen den Zeilen.
.
London: Severn House, 2006.
Berlin: List, 2008.

Das Manuskript
Die Schriftrolle
Die letzte Strophe
Ein gutes Versteck
Blut ist dicker als Wasser
 

 

Kommissär Hunkeler von Hansjörg Schneider

 
 

Kommissär Hunkeler stammt, wie sein Erfinder Hansjörg Schneider, aus Aargau und lebt in Basel - einer Stadt, die sich weitgehend immun gibt gegenüber "Zuzügern". Hunkeler ist ein desillusionierter älterer Mann. Er interessiert sich weniger für die großen Verbrechen, als für die kleinen Leute, die aus zumeist persönlichen Motiven auf die schiefe Bahn geraten sind. Sein Gerechtigkeitssinn verträgt sich nicht immer mit den Vorgaben des Justizapparates, weshalb er manch überführten Täter auch mal laufen lässt. Entspannung findet der müde Mann in seinem Landhaus im Elsass.
      Autor Hansjörg Schneider, Jahrgang 1938, gehört zu den meistgespielten deutschsprachigen Dramatikern und schrieb zahlreiche Romane und Erzählungen. »Silberkiesel«, Schneiders erster Kriminalroman, war ursprünglich ein Drehbuch, dessen Realisierung der Autor für zu oberflächlich befand und zu einem Roman ausarbeitete.

 

 

Silberkiesel.
Zürich: Ammann, 1993.

Flattermann.
Zürich: Ammann, 1995.

Das Paar im Kahn.
Zürich: Ammann, 1999.

Tod einer Ärztin.
Zürich: Ammann, 2001.

Hunkeler macht Sachen.
Zürich: Ammann, 2004.

Hunkeler und der Fall Livius.
Zürich: Ammann, 2007.

Hunkeler und die goldene Hand.
Zürich: Ammann, 2008.

Hunkeler und die Augen des Ödipus.
Zürich: Diogenes, 2010.

Tod einer Ärztin
Hunkeler und der Fall Livius
Hunkeler und die goldene Hand
 

 

Irene Huss von Helene Tursten

 
 

Kriminalinspektorin Irene Huss aus dem schwedischen Göteborg ist eine adrette Mittvierzigerin. Sie ist Mutter zweier halbwüchsiger Zwillingstöchter und -man höre und staune bei einem Krimi aus Skandinavien - glücklich verheiratet. Mit Kindern und Mann bewohnt sie ein Reihenhaus, dessen Einrichtung weitenteils von einem auch hierzulande sehr bekannten schwedischen Möbelhaus stammt. Beim Umgang mit der Dame raten wir zur Vorsicht: Irene Huss ist Trägerin des schwarzen Jiu-Jitsu-Gürtels - eine Kampfsportart, in der sie sogar mal Europameisterin wurde.
      Die Romane von Helene Tursten sind weitenteils klassische Police Procedurals: Der Leser folgt der Hauptfigur auch bei der unspektakulären Cop-Routine - wenn Irene Huss z.B. immer wieder unterschiedlichen Leuten die gleichen Fragen stellt. Wie in den meisten skandinavischen Kriminalromanen spielen auch in Helene Turstens Büchern sozialpolitische Themen eine gewichtige Rolle.
      Neben den Romanen der Irene Huss-Reihe hat Helene Tursten noch den Erzählband »Die Frau im Fahrstuhl« (Kvinnan i Hissen, 2003) publiziert, der neben zehn unheimlichen Geschichten ohne ihrer Serienfigur nur eine Huss-Story enthält..

 

 

Den krossade tanghästen.
Der Novembermörder.

Göteborg: Anamma, 1998.
München: btb bei Goldmann, 2000.

Nattrond.
Der zweite Mord.

Göteborg: Anamma, 1999.
München: btb bei Goldmann, 2001.

Tatuerad torso.
Die Tätowierung.

Göteborg: Anamma, 2000.
München: btb bei Goldmann, 2002.

Glasdjävulen.
Tod im Pfarrhaus.

Stockholm: Anamma, 2002.
München: btb bei Goldmann, 2003.

Guldkalven.
Der erste Verdacht.

Stockholm: Anamma, 2004.
München: btb bei Goldmann, 2005.

Eldsdansen.
Feuertanz.

Stockholm: Alfabeta/Anamma, 2005.
München: btb bei Goldmann, 2006.

En man med litet ansikte.
Die Tote im Keller.

Stockholm: Piratförlaget, 2007.
München: btb bei Goldmann, 2007.

Det lömska nätet.
Das Brandhaus.

Stockholm: Piratförlaget, 2008.
München: btb bei Goldmann, 2009.

Den som vakar i mörkret.
Der im Dunkeln wacht.

Stockholm: Piratförlaget, 2010.
München: btb bei Goldmann, 2010.

I skydd av skuggorna.
Im Schutz der Schatten.

Stockholm: Piratförlaget, 2012.
München: btb bei Goldmann, 2012.

Tod im Pfarrhaus
Die Tätowierung
Der zweite Mord
Der erste Verdacht
Die Tote im Keller
Das Brandhaus
Der im Dunkeln wacht
 

 

Figuren-Index:  [A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [R]  [S]  [T]  [V]  [W] 

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen