legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen

 

Krimi-Navigator -- Serienfiguren -- Figuren I

 

Sano Ichirõ von Laura Joh Rowland

 

Sano Ichirõ ist Lehrer, Samurai und Mitglied der Polizeitruppe von Edo, dem späteren Tokio. Die Romane von Laura Joh Rowland spielen im späten 17. Jahrhundert.

 

 

Shinju.
Der Kirschblütenmord.

Aus dem Amerikanischen von Wolfgang Neuhaus.
New York: Random House, 1994.
Bergisch Gladbach: Lübbe, 1996.

Bundori.
Die Rache des Samurai.

Aus dem Amerikanischen von Wolfgang Neuhaus.
New York: Villard, 1996.
Bergisch Gladbach: Gustav Lübbe 1999 unter dem Titel
»Bundori. Ein Roman aus der Welt der Samurai«.

The Way of the Traitor.
Die Spur des Verräters.

Aus dem Amerikanischen von Wolfgang Neuhaus.
New York: Villard, 1997.
Bergisch Gladbach: BLT, 2001.

The Concubine's Tattoo.
Das Geheimnis der Konkubine.

Sano Ichirõs vierter Fall.
Aus dem Amerikanischen von Wolfgang Neuhaus.
New York: St. Martin's Press, 1998.
Bergisch Gladbach: BLT, 2002.

The Samurai's Wife.
Der Weg des Kriegers.

Sano Ichirõs Fünfter Fall.
Aus dem Amerikanischen von Wolfgang Neuhaus.
New York: St. Martin's Press, 2000.
Bergisch Gladbach: BLT, 2003.

Black Lotus.
Das Rätsel der schwarzen Lotosblüte.

New York: Thomas Dunne Books, 2001.
Bergisch Gladbach: BLT, 2003.

The Pillow Book of Lady Wisteria.
Der Verrat der Kurtisane.

New York: Thomas Dunne Books, 2002.
Bergisch Gladbach: BLT, 2005.

The Dragon King's Palace.
Der Palast des Drachenkönigs.

New York: St. Martin's Minotaur, 2003.
Bergisch Gladbach: BLT, 2005.

The Perfumed Sleeve.
Der Brief des Feindes.

New York: St. Martin's Minotaur, 2004.
Bergisch Gladbach: BLT, 2006.

The Assassin's Touch.
Der Finger des Todes.

New York: St. Martin's Minotaur, 2005.
Bergisch Gladbach: BLT, 2007.

Red Chrysanthemum.
Die rote Chrysantheme.

New York: St. Martin's Minotaur, 2006.
Bergisch Gladbach: BLT, 2008.

The Snow Empress.
Die Geister des Mondes.

New York: St. Martin's Minotaur, 2007.
Bergisch Gladbach: BLT, 2009.

The Fire Kimono.
New York: St. Martin's Minotaur, 2008.

The Cloud Pavilion.
New York: St. Martin's Minotaur, 2009.

The Ronin's Mistress.
New York: St. Martin's Minotaur, 2011.

The Incense Game.
New York: St. Martin's Minotaur, 2012.

Der Kirschblütenmord
Die Rache des Samurai
Die Spur des Verräters
Das Geheimnis der Konkubine
Der Weg des Kriegers
Das Rätsel der schwarzen Lotosblüte
Der Palast des Drachenkönigs
Der Brief des Feindes
Der Finger des Todes
Die rote Chrysantheme
Die Geister des Mondes
 

 

Çetin Ikmen von Barbara Nadel

 

Pulsierendes Leben zwischen Orient und Okzident, schroffe Verwerfungen zwischen alter Tradition und junger Moderne: Die faszinierende Stadt Istanbul mit ihren ungezählten Facetten bildet den Hintergrund der Krimireihe um den türkischen Inspektor (später Kommissar) Çetin Ikmen, ersonnen von der englischen Autorin Barbara Nadel. Ikmen hat neben seiner Frau gleich neun Kinder zu versorgen und kommt seinen familiären Pflichten nicht immer vorbildlich nach: Für ausreichend Brandy und Zigaretten ist stets gesorgt, aber dafür, so jedenfalls beklagt seine Ehefrau, neigen sich die Vorräte im Kühlschrank zu häufig ihrem Ende zu. Unterstützt wird der melancholische Polizist, den der britische Krimi-Papst Maxim Jakubowski im Guardian als "Maigret-like" beschreibt, von seinem Kollegen Mehmet Suleyman. Suleyman stammt aus einer alteingesessenen adeligen Familie, die seinen beruflichen Werdegang mit Grausen verfolgt.
      Die Engländerin Barbara Nadel verliebte sich auf einer Urlaubsreise in die türkische Metropole Istanbul. Es dauerte indes noch lange Jahre, bevor sie ihren ersten Istanbul-Krimi veröffentlichte. Nadel war ursprünglich Schauspielerin. Als ihre Bühnen-Karriere ins Stocken geriet, studierte sie Psychologie und arbeitete u.a. mit psychisch gestörten Straftätern. 1999 schließlich, rund zwei Jahrzehnte nach ihrem ersten Türkei-Besuch, erschien der erste Ikmen-Roman »Belshazzar's Daughter«. Ursprünglich hatte Nadel nicht die Absicht, weitere Ikmen-Bücher zu schreiben, gab aber dem Drängen ihres Verlegers nach. Bis heute sind sieben Romane erschienen, ein achter ist bereits angekündigt.
      Ikmen-Fans dürfen sich zusätzlich auf ungewohnten Stoff einstellen: Barbara Nadel hat eine neue Krimireihe mit der Hauptfigur Francis Hancock begonnen, einem Londoner Bestattungsunternehmer und Veteran des ersten Weltkriegs. Die Romane (»Last Rights«, 2005, und »After the Mourning«, 2006) spielen während des "London blitz", Hitlers Bombenattacken auf Großbritannien.
      Barbara Nadel lebt in Essex und verbringt fast jedes Jahr ihren Urlaub in der Türkei.

 

 

Belshazzar's Daughter.
Belsazars Tochter.

Aus dem Englischen von Nikolaus de Palézieux.
London: Headline, 1999.
München: List, 2001.

A Chemical Prison.
Der gläserne Käfig.

Aus dem Englischen von Nikolaus de Palézieux.
London: Headline, 2000.
München: List, 2003.

Arabesk.
Arabeske.

Aus dem Englischen von Franziska Weyer.
London: Headline, 2000.
München: List, 2004.

Deep Waters.
Stille Wasser.

Aus dem Englischen von Franca Fritz
und Heinrich Koop.
London: Headline, 2002.
München: List, 2003.

Harem.
Im Gewand der Nacht.

Aus dem Englischen von Franca Fritz.
und Heinrich Koop.
London: Headline, 2003.
München: List, 2004.

Petrified.
Schleier des Todes.

Aus dem Englischen von Franca Fritz.
und Heinrich Koop.
London: Headline, 2004.
München: List, 2005.

Deadly Web.
Tod am Bosporus.

Aus dem Englischen von Franca Fritz.
London: Headline, 2005.
München: List, 2006.

Dance With Death.
Anatolischer Totentanz.

Aus dem Englischen von Franca Fritz.
London: Headline, 2006.
München: List, 2008.

A Passion for Killing.
London: Headline, 2007.

Pretty Dead Things.
London: Headline, 2007.

River of the Dead.
London: Headline, 2009.

Death by Design.
London: Headline, 2010.

A Noble Killing.
London: Headline, 2011.

Dead of Night.
London: Headline, 2012.

Schleier des Todes
Im Gewand der Nacht
Stille Wasser
Arabeske
Der gläserne Käfig
Tod am Bosporus
 

 

Kate Ivory von Veronica Stallwood

 

Veronica Stallwoods Romane um ihre Hauptfigur Kate Ivory sind klassische cozies: Eine passionierte Amateurdetektivin ermittelt vor beschaulich-provinzieller Kulisse, und zeigt - dem Zufall sei dank - einer inkompetenten Polizei, wie mans macht. Kate Ivory lebt in Oxford und ist leidlich erfolgreiche Autorin historischer Romane. Die blonde junge Frau sieht gut aus und hat einen Hang zu leicht extravaganter Kleidung und schwer extravaganten Ohrringen. Schauplatz fast aller Ivory-Romane ist die geschichtsträchtigen Kulisse des stockkonservativen Städtchens Oxford, wo sich hinter den Fassaden der traditionsreichen Colleges und staubigen Bibliotheken wahre Abgründe finsterer Machenschaften auftun.
      Veronica Stallwood wuchs auf in London und im Libanon, wo sie als einziges englisches Kind eine französischsprachige Klosterschulde besuchte. Sie heiratete früh und widmete sich zunächst der Erziehung ihrer Kinder. Zum Schreiben kam Stallwood erst, als die Zöglinge das Teenie-Alter erreichten. Stallwood debütiert 1992 mit dem Roman »Deathspell« - ebenfalls ein in Oxford angesiedelter Krimi, der allerdings nicht zur Kate-Ivory-Reihe gehört.
      Veronica Stallwood lebt seit langen Jahren in bzw. in der Nähe von Oxford. 1999 erschien mit »The Rainbow Sign« ein weiterer Krimi außerhalb der Kate-Ivory-Reihe. Das Buch reflektiert ihre kindlichen Erfahrungen aus dem Libanon. Der Autorin zufolge war »The Rainbow Sign« einer der ersten Kriminalromane überhaupt, der von der Jury des ehrwürdigen Booker-Preises als potentieller Gewinner in Betracht gezogen wurde.

 

 

Death and the Oxford Box.
Mord in Oxford.

Aus dem Englischen von Ulrike Werner-Richter.
London: Macmillan, 1993.
Bergisch Gladbach: Bastei-Verlag Lübbe, 2004.

Oxford Exit.
Letzte Ausfahrt Oxford.

Aus dem Englischen von Ulrike Werner-Richter.
London: Macmillan, 1994.
Bergisch Gladbach: Bastei-Verlag Lübbe, 2005.

Oxford Mourning.
Morgen trauert Oxford.

Aus dem Englischen von Ulrike Werner-Richter.
London: Macmillan, 1995.
Bergisch Gladbach: Bastei-Verlag Lübbe, 2006.

Oxford Fall.
Unheil über Oxford.

Aus dem Englischen von Ulrike Werner-Richter.
London: Macmillan, 1996.
Bergisch Gladbach: Bastei-Verlag Lübbe, 2006.

Oxford Knot.
Kein Zurück nach Oxford.

Aus dem Englischen von Ulrike Werner-Richter.
London: Headline, 1998.
Bergisch Gladbach: Bastei-Verlag Lübbe, 2007.

Oxford Blue.
Flucht Oxford.

Aus dem Englischen von Ulrike Werner-Richter.
London: Headline, 1998.
Bergisch Gladbach: Bastei-Verlag Lübbe, 2007.

Oxford Shift.
Stille Nacht in Oxford.

Aus dem Englischen von Ulrike Werner-Richter.
London: Headline, 1999.
Bergisch Gladbach: Bastei-Verlag Lübbe, 2007.

Oxford Shadows.
Schatten über Oxford.

Aus dem Englischen von Ulrike Werner-Richter.
London: Headline, 2000.
Bergisch Gladbach: Bastei-Verlag Lübbe, 2008.

Oxford Double.
Böses Spiel in Oxford.

Aus dem Englischen von Ulrike Werner-Richter.
London: Headline, 2001.
Bergisch Gladbach: Bastei-Verlag Lübbe, 2008.

Oxford Proof.
Oxfords Tote ruhen nie.

Aus dem Englischen von Ulrike Werner-Richter.
London: Headline, 2002.
Bergisch Gladbach: Bastei-Verlag Lübbe, 2009.

Oxford Remains.
Der Tod kommt rasch in Oxford.

Aus dem Englischen von Ulrike Werner-Richter.
London: Headline, 2004.
Bergisch Gladbach: Bastei-Verlag Lübbe, 2010.

Oxford Letters.
Ruhe sanft in Oxford.

Aus dem Englischen von Ulrike Werner-Richter.
London: Headline, 2005.
Bergisch Gladbach: Bastei-Verlag Lübbe, 2011.

Oxford Menace.
Nebel über Oxford.

Aus dem Englischen von Ulrike Werner-Richter.
London: Headline, 2008.
Bergisch Gladbach: Bastei-Verlag Lübbe, 2011.

Oxford Ransom.
E-Book, 2011.

Mord in Oxford
Letzte Ausfahrt Oxford
Morgen trauert Oxford
Unheil über Oxford
Kein Zurück nach Oxford
Flucht aus Oxford
Böses Spiel in Oxford
Schatten über Oxford
 

 

Figuren-Index:  [A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [R]  [S]  [T]  [V]  [W] 

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen